Richtungshören

  • Hallo Ute,


    die meisten HG-Akustiker kennen sich mit CI eher nur sporadisch aus. Die CI Versorgung werden daher eh in div. CI Kliniken bzw. CI Hörzentren welches oftmals mit jeweilige CI Kliniken kooperieren tun.

    Bzgl. Hilfsmittel kann man bei jedem niedergelassene (Wohnortsnahe) Akustiker oder beim CI Techniker (wo man die regelmässiger Nachsorge machen lässt) ansprechen. Wie man diese entsprechend beantragen tut machen leider einige Akustiker nur das Notwendigste. Da sollte Betroffene am besten zuvor hier schlau machen, da spätestens beim Ablehnung entsprechende Begründung gefragt sind und daher sollte man sich notfalls helfen lassen.

    Ich hatte für meine letzte Lichtsignalanlagen meine Akustikerin hingewiesen wie was zu machen ist, sie kannte mich zum Glück aus HG-Zeiten länger und wusste, dass ich nicht so schnell aufgebe. Durch gute Zusammenarbeit (Beantragung mit Widerspruch) sind wir zu meinem

    Ziel gekommen.


    Aber wenn du bei http://www.hoerhelfer.de und es gibt noch 2 weitere mir bekannte Läden indem Selbstbetroffene die Hilfsmittel zusammen stellen und übernehmen für dich die Beantragung und ggf. auch Widerspruch - muss du denen erklären was du benötigst und Vollmacht übergibt, geht das auch. Falls Interesse besteht, kann ich von 2 Läden nachher die HP/Kontaktdaten durchgeben. Das funktioniert gut und bekommst auch über aktuellen Bearbeitungsstand eine Info.


    Gruß

    Wallaby

  • Ja, leise, mittel oder laut kann ich schon sofort lokalisieren und weiß dann auch wo ich mein Telefon wieder liegengelassen habe. Bei Rauchmelder kann ich aufgrung der Lautstärke auch sagen, wo es brennt....(bisher nur Probeton........). Auch tatütata, meist eher als Normalhörende, nur woher, ist schlecht, aber dafür habe ich ja zwei Augen. Das freut mich, den Schuh ziehe ich mir an. Wenn ich sehe, wie ein Einsatzwagen mit Blaulicht hinter eine lahme Möhre herdrömmeln muss, weil der nicht Platz macht..... Da ist es mir einfach unwichtig zu wissen, aus welcher Richtung die Musik kommt, Also nicht so überbewerten, das Thema.


    Gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Ich weiß, dass ich mit 2 gesunden Ohren Richtungshören konnte... nun nicht mehr, ich finde auch das klingelnde Telefon nicht.

    Klar gibt es Schlimmeres und ich bin ja noch am Anfang des neuen Hörend. Vielleicht kommt es noch.

    Sicherlich ist auch die psychische Komponente, das sich mit der neuen Situation auseinander setzen bei mir noch im vollen Gange.


    Tatsächlich wusste ich das mit den Rauchmeldern und so nicht.... ich werde mich nun aber nochmal genauer damit auseinander setzen, was für mich wichtig wäre!

    Habt einen schönen Tag!

  • Hallo Wallaby,

    Danke für die Info! Ich werde mich mal schlau machen. Habe jetzt auch gehört, dass Med El in einigen Städten Partnershops hat. Aber der nächste von mir ist in Hamburg (100km) .

    Ich schau mal ob ich das mit ner Anpassung verbinden kann. Danke noch mal.

    VG Ute

  • Bei mir (zweiseitig CI versorgt) hat sich das Richtungshören nach ca. 2 Jahren eingestellt und das funktioniert komischerweise bei Geräuschen, die etwas weiter weg sind (Vogelgezwitscher, Gespräche ab ca. 4 bis 5 m Entfernung usw.) inzwischen ganz gut, auch mit den Rondos war das schon so, inzwischen seit etwas über ein Jahr.


    Jetzt, mit den Sonnets, nutze ich zusätzlich die Richt-Mikrofonie, wenn ich auf das Geräusch reagiere und mich in Richtung dessen bewege. Das entspricht ziemlich der normalen Hörweise: Hören - Richtung orten - verarbeiten und verifizieren durch Blick in die entsprechende Richtung) - verstehen :thumbup:.


    Im Rundum-Modus (ohne Richtmikrofonie) ist es mit den Sonnets dann wieder wie mit den Rondos.


    Ich würde meine "Trefferquote" so etwa bei 75 Prozent ansetzen: Bei unerwarteten und vor allem noch unbekannten Geräuschen oder Stimmen klappt das nicht immer. Aber unter dem Strich bin ich schon sehr zufrieden damit. Es braucht halt wie auch bei anderen CI-Hör-Situationen Geduld und auch den richtigen Moment (der Aufmerksamkeit und ggf. hängt das auch davon ab, ob ich an diesem Tag schon etwas Hör-Anforderung hinter mir habe oder ich eher so im Relax-Modus, so wie beispielsweise beim Wandern oder einfach-nur-dasitzen, bin).

    Gruss, Rainer.


    Beidseitig versorgt mit: Med-El (Flex 28 im Schneckle, aussen jeweils Sonnet, vormals Rondo)


    ____________________________________


    Das Gute missfällt uns, wenn wir ihm nicht gewachsen sind.

  • Ich bin auch der Überzeugung das es reine Trainingssache ist. Und da für mich das Richtungshören eine wichtige Rolle spielt, muss ich eben daran arbeiten.
    Magneto so wie Du das beschreibst, dass wäre erstmal mein Ziel :)

    Gruss Flocke

    Wer durch des Argwohn Brille schaut, sieht Raupen selbst im Sauerkraut. (Wilhelm Busch)



    schleichende, an Taubheit grenzende Schwerhörigkeit seid 40 Jahren, beids.
    rechts:AB High Res Ultra CI HighFokus, Naida CI Q90, OP 04/2017, EA 05/2017
    Links: AB High Res Ultra CI HighFokus, Naida CI Q90, OP 05/2018, EA 06/2018
    BWZK Koblenz.

  • Hallo,

    seht dass alles nicht so verbissen mit dem Richtungshören. Ab 40 Jahre nimmt die Fähigkeit des Richtungshörens stetig ab. Und wir CI- Träger haben es somit noch schwerer. ;(

    Gruß Biker

    Rechts Cochlear Kanso; OP 25.04.2017 UNI-KLINIK Halle;
    Links HG Enya 3 von Resound seit September 2018, seit Ende 2019 müssen am HG so zw. 90 und100 dB anliegen, um etwas zu verstehen.
    Zubehör: Cochlear™ Wireless Mini Microphone (Minimikrofon 2+); Telefonclip+ von Resound; ReSound TV Streamer 2

  • Na ja, aber komplette Niederlage ist es ja auch nicht. Hauptsache hören können, überhaupt hören.

    rechts: CI seit Sept. 2013, danach Opus 2XS (sehr gern)+ Rondo (weniger gern). Seit 7.07.2020 Sonnet 2.
    links: Schwerhörigkeit bei Otosklerose, HG von Phonak

  • Hallo Silke,


    an meinen Wecker von der Fa. Signolux kann man neben den Rauchmeldern auch andere Geräte koppeln, z. B. Babyfon, Türglocke. Jeder Bereich hat einen eigenen Ton, damit zugeordnet werden kann, ob sich ein Rauchmelder, ein Babyfon usw. meldet. Die Geräte müssen jedoch alle von der Fa. Signolux sein.

    Die Rauchmelder sind etagenweise mit dem Wecker auf verschiedenen Belegungen (Babyfon, und ich glaube Türglocke) gekoppelt.

    Im EG befinden sich 4, im OG drei und im DG 2 Rauchmelder.

    Die Beihilfe hat sofort alle Rauchmelder übernommen, dem Antrag habe ich jedoch sicherheitshalber die Grundrisspläne des Hauses beigefügt. Die PKV hat erst gezickt, dann ging es doch?.


    LG SaSel

    Von Geburt an hochgradig schwerhörig beidseitig, im Laufe der Jahre an Taubheit grenzend schwerhörig beidseitig
    OP rechts am 31.05.2017 Uni Köln, EA am 17.07.2017, Cochlear Kanso
    links HG, zurzeit Resound Linx wegen Kompatibilität zu Cochlear

  • Ich drücke dir die Daumen und halte uns auf dem Laufenden ?.


    LG SaSel

    Von Geburt an hochgradig schwerhörig beidseitig, im Laufe der Jahre an Taubheit grenzend schwerhörig beidseitig
    OP rechts am 31.05.2017 Uni Köln, EA am 17.07.2017, Cochlear Kanso
    links HG, zurzeit Resound Linx wegen Kompatibilität zu Cochlear

  • Beantragt habe ich bei der Beihilfekasse NRW und Debeka.


    Geordert habe ich die Sachen bei meiner Freundin, die Akustikerin und in einem Hörgeräteladen angestellt ist?.


    Die Rechnung habe ich entsprechend eingereicht mit der Bitte um Erstattung.


    Sonst kannst du einfach mal zu einem Akustiker deiner Wahl gehen und dich dort beraten lassen.


    Viel Glück und lG

    SaSel

    Von Geburt an hochgradig schwerhörig beidseitig, im Laufe der Jahre an Taubheit grenzend schwerhörig beidseitig
    OP rechts am 31.05.2017 Uni Köln, EA am 17.07.2017, Cochlear Kanso
    links HG, zurzeit Resound Linx wegen Kompatibilität zu Cochlear

  • Beim normal Hörenden wird das Richtungshören durch den Laufzeitunterschied des Schalls zu beiden Ohren bewirkt. In der frühkindlichen Entwicklungsphase wird diese Fähigkeit verfeinert. Nach der Implatntation muss diese Fähigkeit genau so neu gelernt werden, wie das Sprachverstehen. Das Gehirn muss sich auf die neue Situation einstellen. Ich hatte schon in der Zeit vor der Implatation damit Schwierigkeiten, da die Hörfähigkeit auf beiden Ohren unterschiedlich war.

    Morbus Menière beidseitig seit Mitte der achziger Jahre.
    Seit Anfang 2016 links taub. Rechts 60 dB
    Links: Implantation CI522 incl. CochleoSacculotomie 07.09. 2016
    EA: 26.Okt.2016 SP: Nucleus CP910
    Rechts: HG Widex Dream440 ersetzt durch Resound Lynx 3D 5 seit Sept.18

    Nutzung des Telefonclips und des AudioBeamers mit CI und HG

  • bhenry

    Danke der Nachfrage. Ja, ich habe den Schock verdaut und ganz viel aus der Erkenntnis gemacht.

    Erneute Krankschreibung

    Intensive Auseinandersetzung mit der Behinderung. Auch mit Hilfe einer Psychologin

    Spezielle Rauchmelder sind beantragt.

    Stationäre Reha geplant.

    BEM Gespräch geführt

    Akzeptiert, dass es Zeit braucht...


    Das Erlebnis hatte also auch was Gutes...

    Liebe Grüße

  • Hallo Silke,


    ich kann gut mit der fühlen: ging mir letztes Jahr nicht anders. Die Reha hat mir da sehr gut weiter geholfen und auch der regelmäßige Kontakt zur psychologischen Beraterin vom IFD hilft weiter- auch zu außerdienstlichen Fragen, Sorgen und Problemen.


    LG SaSel

    Von Geburt an hochgradig schwerhörig beidseitig, im Laufe der Jahre an Taubheit grenzend schwerhörig beidseitig
    OP rechts am 31.05.2017 Uni Köln, EA am 17.07.2017, Cochlear Kanso
    links HG, zurzeit Resound Linx wegen Kompatibilität zu Cochlear