Nucleus 7 Akku Lebensdauer

  • Guten Abend


    Ich trage seit Oktober 2017 Nucleus 7 mit Akkus. Ich habe drei Akkus, die ich im Wechsel täglich austausche und neu auflade, d.h. ungefähr alle drei Tage kommt derselbe Akku zum Zug. Nach vielen Optimierungen bezüglich Strommanagement haben wir eine Einstellung gefunden, nach welcher ich mit einem Akku den ganzen Tag durchkomme, d.h. Laufzeit von ca. 18-19 Stunden.

    In den letzten 3 Monaten ist mir aufgefallen, dass die Akkulaufzeit laufend abnimmt. Jetzt bin ich mit einem 10 Monate alten Akku ca. bei 15-16 Stunden angelangt. Also es reicht nicht mehr für einen ganzen Tag.

    Nachdem zwei Akkus beim Laden Schwierigkeiten machten (gelbes Leuchten nach 2 Stunden Ladezeit) konnte ich diese zurückgegeben und erhielt auf Garantie neue Akkus. Der neue Akku (soweit ich das bis jetzt beurteilen konnte) reicht jetzt wieder für ca. 18-19 Stunden (auch mit ständiger Bluetooth-Verbindung mit iPhone).

    Es erstaunt mich, dass die Akkus bereits nach nur ca. 80 Ladezyklen gut 15 % an Leistung abnehmen.


    Ist dies üblich so bei Akkus von Cochlear? Ich bin schon davon ausgegangen, dass die Akkus nicht ewig halten, aber so etwa 2 Jahre sollten drinliegen.

    Batterien sind für mich keine Option. Bei uns wird nur eine Pauschale bezahlt und da müsste ich bei meinem Stromverbrauch massiv draufzahlen.

  • Von CI-Akkus kann ich nichts sagen, weil mir da die Erfahrungswerte fehlen.


    Aber bei "normalen" Akkus bei Alltagsgegenständen ist es ja auch ähnlich.

    Die Leistung nimmt mit der Zeit ab, man muß immer öfters aufladen, und kann es nicht mehr, wie sonst gewohnt, lange nutzen.


    Auch Akkus haben eine begrenzte Zeit.



    Gruß Sheltie

  • Ich habe das System erst seit Mai, von daher kann ich zum Verlauf nichts sagen. Ich habe nicht 3, sondern 4 Akkus bekommen (720€!!!!), 2 kleine und zwei große. Ich hatte mir die Akku-Leistung aber besser vorgestellt. Der kleine Akku hält bei mir keinen ganzen Tag (auch mit Bluetooth zum Tel.), der große schon...

    Cochlear sagt, man solle die Akkus gleichmäßig nutzen, dan würden sie lange halten, bei einem Seminar zu CI vor der Implantation hatten die Referenten der Klinik keinen hinweis gegeben, dass die Leistung so schnell nachlassen würde. Die Dauer hängt natürlich auch damit zusammen, wieviel Geräusche übertragen und verarbeitet werden...

    Grüße,

    Stephan

  • Die Dauer hängt auch von den Einstellungen und den genutzten Programmen ab. Wenn Du mit der Laufzeit der kleinen Akkus so unzufrieden bist, dann hättest Du besser früh eine Rückmeldung geben und fragen sollen, ob Du stattdessen die großen bekommen könntest. Jetzt ist es leider nicht mehr so einfach, aber ansprechen könntest Du es trotzdem.

  • Meine Akkus von N5 verloren nach rund 2jahren mehr und mehr an Leistung so das ich neue brauchte weil ich mit einigen Akkus icht mal mehr ein Tag durch kam.

    Ich bekomme wenn die kk mit macht nun für den N7 auch Akkus mal schauen wie es da so läuft.

    MedEl Synchrony -Sonnet CI 30.9.2014
    EA 27.10.2014
    links. Cochlear 512 10.11.2010
    EA 6.12.2010
    re-implantation 9.5.2011
    EA 14.6.2011

  • ich möchte hier nur kurz ergänzen, dass das Ladeproblem (gelbes Leuchten bei einem bestimmten Ladestand) mittlerweile bei allen drei Standard-Akkus aufgetreten ist, die ich vor knapp einem Jahr erhalten habe. Ich schätze, das war bei allen nach etwa 100 Ladezyklen. Die Akkus funktionieren an sich noch, aber man muss das Laden beobachten und die Akkus neu einstecken und neu laden, wenn es gelb leuchtet. Die Akkus konnte ich aber gegen Garantie zurückgeben.

    Laut Betriebshandbuch von Cochlear beträgt die Lebensdauer mind. 400 Aufladezyklen. Dazu ist natürlich nichts zur Leistung der Akkus selber gesagt.

  • Ich betreibe an meinem N6 seit zwei Jahren vier große Akkus ohne Probleme. Die wechsle ich jeden Morgen. Allerdings schalte ich das CI aus, wenn ich schlafe. Deshalb kann ich kaum Aussagen zur Lebensdauer einer Ladung machen. Wenn ich das Wechseln mal vergessen habe, quittiert das CI meist gegen Abend seinen Dienst.

    Morbus Menière beidseitig seit Mitte der achziger Jahre.
    Seit Anfang 2016 links taub. Rechts 60 dB
    Links: Implantation CI522 incl. CochleoSacculotomie 07.09. 2016
    EA: 26.Okt.2016 SP: Nucleus CP910
    Rechts: HG Widex Dream440 ersetzt durch Resound Lynx 3D 5 seit Sept.18

    Nutzung des Telefonclips und des AudioBeamers mit CI und HG

  • Ich komme hier nochmals auf das Thema Akku von Nucleus 7 zurück.

    Ich habe im Herbst 2017 3 grosse Akkus erhalten. Nach ca. 10 Monaten haben alle drei Akkus während dem Laden plötzlich gelb blinken zu begonnen, wobei das Blinken erst im Verlauf des Ladevorgangs auftrat. Gleichzeitig stellte ich fest, dass die Lebensdauer von zuerst ca. 20 Stunden auf weniger als 16 Stunden runterging. Das Problem habe ich gemeldet und ich habe alle 3 Akkus ausgetauscht erhalten.

    Nun ist wieder knapp ein Jahr vergangen und zwei Akkus blinken wieder gelb während dem Laden. Die Lebensdauer ist noch im Rahmen, ich komme noch knapp den ganzen Tag damit durch.

    Bin ich die einzige mit diesem Problem, also dass um 100 Ladezyklen herum Probleme auftreten? Ist das irgendwie programmiert?

  • Hallo Louise,

    Ich trage den N7 ebenfalls seit Herbst 2017. Ich hab ebenfalls, seit ca. Anfang des Jahres, das Problem, dass das Ladegerät orange blinkt. Ich trenne es dann einfach kurz von der Stromversorgung und danach lädt es weiter. Ein deutliches Nachlassen der Lebensdauer der Akkus ist mir bis jetzt aber noch nicht aufgefallen.

    Auf der anderen Seite trage ich seit Herbst 2016 den N6. Auch hier habe ich noch kein gravierendes Nachlassen festgestellt.


    Liebe Grüße Bille

    Seit 10 Jahren schleichende Schwerhörigkeit ....beidseitige Hörgeräteversorgung
    rechts: cochlear N6 OP 1.9.2016 EA 27.9.2016
    links: cochlear N7 OP 26.9.2017 EA 25.10.2017
    Uni HNO Klinik Tübingen

  • Ich habe für den N6 seit 2014 vier normalgroße Akkus und seit 2015 vier weitere normalgroße Akkus. Bisher ist mir nur einer kaputt gegangen, weil der Bajonettverschluss in der Ladeschale stecken blieb. Alle anderen sind sein nunmehr 5 bzw fast 5 Jahren im Betrieb ohne nennenswert an Kapazität verloren zu haben. Ich kommen mit einem Akku durch ca 1,5 -2 Tage, wobei ich sagen muss, dass ich die CIs oft auch nachts trage, wenn ich beim Hörspiel-Hören damit aus Versehen einschlafe ... mit Batterien schaffe ich 3 Tage etwa.

    Den N7 habe ich kürzlich zur Probe getragen und die Batterien hielten fast 5 Tage, die Akkus sollten demnach auch eine längere Laufzeit haben als die Akkus vom N6, da der N7 deutlich sparsamer ist als der N6.

    Ich hatte das orange Blinken schon öfter allerdings waren die AKkus immer ok, ich hab sie dann einfach in einen anderen Ladeslot geschraubt und schon ging es einwandfrei, ich habe einmal die Ladeschalte ersetzt bekommen, das Problem lag bei mir bislang immer an der Ladeschale nicht am Akku.

    Ein neuwertiger Akku vom N7 sollte zumindest nach meinen Erfahrungen mindestens durch einen Tag kommen, natürlich kann das bei jedem anders sein, so wie es extrem anders sein kann, wieviel Strom der CI-Träger braucht, um gut hören zu können.

    spätertaubt
    re: Cochlear N6 CP910 (CI422) seit 09/2014

    li: Cochlear N6 CP910 (CI522) seit 12/2015

  • Zum orangen Blinken muss ich noch sagen, dass dieses ausschliesslich erst während dem Ladevorgang nach rund 2 Stunden auftritt. Ich kann den Akku dann nochmals neu anstecken und dann dauert es nochmals ca. 2 Stunden bis er voll geladen ist. Wenn ich den Akku nachts lade, laufe ich eben die Gefahr, dass dieser am Morgen nicht voll geladen ist. So muss ich einfach immer schauen, dass noch ein anderer voll geladener Akku in Reserve bereit liegt.

  • @ Audi

    Habe ich schon und warte auf eine Rückmeldung vom Hersteller. Ich habe aus genau gleichem Grund vor einem Jahr alle drei Akkus ausgetauscht erhalten (Garantie) und weiss nicht, ob ich das jetzt nochmals machen kann. Die Ladestation schliesse ich als Fehlerquelle aus. Der Fehler tritt auch bei einer anderen Ladestation auf.

  • Ich finde es schade, dass Du wegen der Akkus Probleme bekommen hast. Im Prinzip ist Cochlear uns gegenüber verpflichtet, einwandfreie Produkte zu liefern. Deshalb gehe ich davon aus, dass Dir auch in diesem Fall neue Akkus zustehen, zumal bei einem von dreien das Ladeproblem nicht auftritt und es davor bereits schon einmal einen Garantiefall für alle drei Akkus gegeben hatte. Vielleicht handelt es sich hier um Kinderkrankheiten und Cochlear kann seine eigenen, hohen Ansprüche nicht einhalten?


    Bei meinen beiden N6 gab seit 2014 nicht solche Probleme mit den Akkus, auch wenn inzwischen die Kapazität gesunken ist.

  • Zum orangen Blinken muss ich noch sagen, dass dieses ausschliesslich erst während dem Ladevorgang nach rund 2 Stunden auftritt. Ich kann den Akku dann nochmals neu anstecken und dann dauert es nochmals ca. 2 Stunden bis er voll geladen ist. Wenn ich den Akku nachts lade, laufe ich eben die Gefahr, dass dieser am Morgen nicht voll geladen ist.

    hat jetzt nicht mehr funktioniert und ist tot....nach fast 2 Jahren....Cochlear lieferte direkt einen neuen Standardakku, meine Krankenkasse übernahm die Kosten....660,33€ .....für einen Akku.... :|