Wie das gesunde Ohr vertäuben bei SSD, um mit dem CI zu üben?

  • Ich habe auf einem alten MP3 Player ein weißes Rauschen in Endlosschleife und mir für diesen aus einem alten Kopfhörer mit Ohrklemmbügeln einen Mono Ohrhörer gebastelt. Nur mit Stöpsel im Ohr und zusätzlich dem Ohrhörer dem weißen Rauschen bekomme ich mein gesundes Ohr ausreichend vertäubt.


    Nur mit Stöpsel kommt immer noch zu viel über die Knochenleitung.

    Links ertaubt seit 2005, rechts normal hörend.


    Advanced Bionics HiRes 90K mit HiFocus Mid-Scala Elektrode, OP 07.02.2014
    Naida CI Q70 / EA 24.02.2014 / Reha in Sankt Wendel Juli 2014

  • Moin,


    ist vllt.eine blöde Frage, aber warum wehrt sich hier jeder gegen die naheliegendste Möglichkeit, zum Üben das gesunde Ohr absolut auszuschließen, also die rein induktive Übertragung ans CI?


    Ich schrieb ganz am Anfang dieses Threads:


    es gibt schlicht und einfach keine Möglichkeit das gesunde Ohr zu "vertäuben". Alle gängigen Lösungen dämpfen zwar um etliche dB, aber ganz runter kriegt man das nicht. Das gesunde Ohr ist einerseits ein Segen, andererseits bremst es das CI-Ohr gewaltig aus.


    Üben mit dem CI-Ohr geht tatsächlich "richtig" nur induktiv.

    Ende Zitat

    Alle anderen "Kopfstände" mit Vertäuben, oder weißem Rauschen sind meiner Meinung nach unzureichend und irreführend.


    Oder hat da AB mit dem ComPilot noch ein Alleinstellungsmerkmal? Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. So etwas sollte es doch für die anderen Hersteller auch geben


    LG Konrad


    P.S.: Wir reden hier von SSD, nicht beidseitigem Hörverlust

    links: CI - HiRes 90K Advantage Mid Scale - 17.03.16 / EA: 14.04.16 - Naida CI Q90


    rechts: "normal" hörend

  • Konrad

    Ich habe einen Kanso von Cochelar und dazu ein Minimic2+ damit kann ich auch wireless direkt übers CI hören.

    Sprich wie bei AB oder Phonak der Compilot, so habe ich früher mit meiner Crosversorgung auch Musik und Hörbücher gehört.
    Aber es entspricht nicht dem Alltag, was direkt übers CI kommt ist viel klarer und einfacher zu verstehen als es rein über die Luftleitung kommt.
    Ich hatte nun Kontakt mit einer Audiologin hier in der Nähe und sie meinte, es wäre besser über die Luft zu hören als induktiv, resp. wireless. Ich denke es entspricht dann halt mehr der Alltagssituation.

    Ich habe zuerst nur mit dem Minimic geübt und erst dann gemerkt, dass ich irgendwie natürlicher üben muss.


    Flieger77

    Genau, ich nehm die AirPods mit dem iPad und dem Rauschen in einer Playlist und dann mit dem Mac oder dem iPhone höre ich Musik. AirPods sind cool für Einohrige, ich nehme jeweils nur einen, ich glaube der rechte hätte ich verschenken können :-). Und sonst hab ich mir einen normalen Applekopfhörer einfach auf Mono umgebaut, sprich das zweite Ohrteil abmontiert und das Ende isoliert. Sieht weniger doof aus so und ich stecke mir nichts mehr ins Ohr wenn das Ohr ja eh nicht funktioniert.


    Habt ihr beide ein Hörtraining gemacht? Und wie? Hier in der Schweiz gibt es noch nicht so viele SSDler mit CI und meine Audiologin, welche aber sonst viel Ahnung von Cis hat und Beratungen macht, meinte ich solle doch in D nachforschen, die seien viel weiter in Bezug auf SSD und Ci plus Reha oder Hörtraining.

    li normal hörend

    re taub nach chronischen MOE im Kindesalter, nun Cochlear Kanso OP 8.2.18 EA am 8.3.18

  • Hallo Nikita,


    Aber es entspricht nicht dem Alltag, was direkt übers CI kommt ist viel klarer und einfacher zu verstehen als es rein über die Luftleitung kommt.
    Ich hatte nun Kontakt mit einer Audiologin hier in der Nähe und sie meinte, es wäre besser über die Luft zu hören als induktiv, resp. wireless. Ich denke es entspricht dann halt mehr der Alltagssituation


    Unabhängig vom Hersteller beißt sich da die Katze in den Schwanz: Will ich üben, oder Alltagssituationen darstellen? Zum Schulen des Ohres ist die Wirelessvariante zum Ausschluß des gesunden Ohres unabdingbar.


    Alltagssituationen habe ich doch den ganzen Tag eh ohne Ende. Wofür brauch ich noch die Audiologin? Deine schafft sich gerade für einen ganzen Kundenzweig ab, oder?


    LG Konrad

    links: CI - HiRes 90K Advantage Mid Scale - 17.03.16 / EA: 14.04.16 - Naida CI Q90


    rechts: "normal" hörend

  • Konrad

    Ja, Alltag hat man den ganzen Tag. Da kommt bei mir aber so viel an, dass ich unmöglich alles rausfiltern kann was für mich wichtig wäre. Deshalb suche ich wohl die Eierlegendewollmilchsau. Üben über Wireless ist sicher das eine, der Alltag möglichst gut abbilden das andere.


    Meine Audiologin hier hat leider keine wirkliche Erfahrung mit SSD, da es hier in der Umgebung wenig bis keine SSDler mit Ci gibt, da Schweizerische Krankenkassen bislang meist die Zahlung verweigerten, erst ganz wenige SSDler haben nun ein CI erhalten in der letzten Zeit.

    Die Uniklinik meinte auch, Hörtraining bei SSD sei eigentlich nicht nötig, der CI Leiter hat mir aber trotzdem eins beantragt bei der Kostengutsprache, wieso auch immer.

    li normal hörend

    re taub nach chronischen MOE im Kindesalter, nun Cochlear Kanso OP 8.2.18 EA am 8.3.18


  • Üben mit dem CI-Ohr geht tatsächlich "richtig" nur induktiv.

    Ende Zitat

    Alle anderen "Kopfstände" mit Vertäuben, oder weißem Rauschen sind meiner Meinung nach unzureichend und irreführend.

    Bei Med- El gibt es deshalb und gleich zum Guten Tag, die Schlinge zum Üben. Ich wunderte mich, dass es die bei anderen so quasi gar nicht gibt, bzw. muss sie selbst angeschafft werden.

    rechts: CI seit Sept. 2013, trage Opus 2XS (sehr gern)+ Rondo (weniger gern)
    links: Schwerhörigkeit bei Otosklerose, HG von Phonak

  • Konrad Ich empfinde den Klang rein über den ComPilot als sehr flach.

    Über die Mikrofone klingtces eben besser. Zum trainieren mit der App nutze ich aber auch den ComPilot.


    Nikita Beachte aber bitte, dass wenn Duceine Seite abschneidest und isolierst, Du dann kein echtes Mono hast. Du hast dann nur einen Stereo Kanal und die Information des anderen Kanals fehlt. Ich habe die Signalleitung der anderen Seite mit der von der genutzten Seite verbunden, damit alle Signale auf der einen Seite ankommen. So höre ich im Urlaub am Strand auch Musik, denn der SP bleibt da in der Trockenbox.


    Ich hatte 4 Monate nach meiner Implantation eine Reha und werde dieses Jahr wieder eine beantragen.

    Links ertaubt seit 2005, rechts normal hörend.


    Advanced Bionics HiRes 90K mit HiFocus Mid-Scala Elektrode, OP 07.02.2014
    Naida CI Q70 / EA 24.02.2014 / Reha in Sankt Wendel Juli 2014

  • Konrad

    Es ist dann nicht induktiv wie beim Compilot sondern ohne Gerät oder Schlinge um den Hals.

    Das Minimic ist eigentlich als Tischmikrofon gedacht und deshalb wirklich praktisch.

    Ich mag das lieber als meinen Compilot.


    Flieger77

    Auch bei diesen billigen Teilen? Ich bin glaubs zu wenig begabt um da noch mehr zu basteln, schaffe es grad einen normalen Stromstecker samt Kabel zu löten.

    li normal hörend

    re taub nach chronischen MOE im Kindesalter, nun Cochlear Kanso OP 8.2.18 EA am 8.3.18