CI-Klinik in Norddeutschland

  • Hallo zusammen!


    Unsere Maus ( 2Jahre) ist seit geburt hochgradig schwerhörig und soll nun für das rechte Ohr ein Implantat bekommen.
    Wir werden das auch machen nur ist die Frage wo. Waren die ganze zeit über in der uniklinik/ phoniatrie rostock. Mit den hörgeräten. das war auch ganz okay bis es an das thema ci ging beim professor. und organisatorisch ist das dort in der uni echt ..... . -.- nun ist ja prof. just seit gut 2 jahren in güstrow und implantiert ebenfalls.
    wir suchen erfahrungsberichte von patienten die da schon in behandlung waren bzw bestenfalls auch schon von ihm implantiert worden sind. bzw. dann -noch besser- von eltern mit kindern im ähnlichen alter.


    danke schonmal im voraus!=) würde uns sehr helfen!!=)


    lg vivien mit hannah

  • Hallo Vivien,
    Erstmal herzlich willkommen hier!
    Zu Kliniken im Norden und diesem Arzt kann ich dir leider nichts schreiben (mein Sohn wurde ganz im Süden operiert und wir kommen auch aus Süddeutschland).
    Ich wollte dir nur den ganz allgemeinen Rat geben, bei der Klinikauswahl nicht nur die OP an sich und die Erfahrung des Operateure im Blick zu haben (wobei das natürlich wichtig ist), sondern auch die Nachsorge. Wie läuft die Anpassung ab, wird eine Reha angeboten, haben sie an der Klinik Erfahrung mit der Anpassung von CIs bei kleinen Kindern?
    Gerade bei kleineren Kindern, die noch keine so genauen Angaben machen können, was und wie sie etwas wahrnehmen und ob etwas unangenehm ist, ist das (fast) genauso wichtig!
    Ich wünsche euch, dass ihr die für euch richtige/passende Entscheidung treffen könnt und dann alles Gute für die aOP!
    Gruß
    Katja

  • Hallo Vivien,


    der Beitrag ist ja schon etwas älter, aber ich bin nciht mehr so oft hier...


    Ich würde mit zwecks CI doch leiber eine Klinik suchen, die vor allem mit Kindern, auch Erfahrung hat.


    Also mir fällt im Nord-Osten eher Halberstadt ein. Ansosnten dann Hannover.


    Grüße

  • Ich wohne auch nahe Hamburg, aber in der MHH Hannover war ich bestens aufgehoben und dafür ist mir kein Weg zu weit. Soweit ich weiß, auch für Kinder beste Wahl.
    Gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Hallo Vivienne,
    auch wenn es schon eine Weile her ist, antworte ich heute mal. Ich bin im CIR in Halberstadt zur Nachsorge. Ich habe schon erlebt, dass Eltern mit Ihren Kind dort waren.
    Eine Therapeutin sagte mir auch, dass sie mal mit Kindern angefangen haben.




    Mal die Seite mit der Rehabilitation anschauen.
    Ich bin auch in Halberstadt implantiert worden und war sehr zufrieden.
    Ich glaube, der Professor Begall ( ein ganz toller Arzt ) ist inzwischen in Rente.
    Soweit ich weiß kommt man auch ins CIR, wenn man in Magdeburg, Halle oder Erfurt operiert wurde.


    Ansonsten ist ja die MHH in Hannover eine CI-Hochburg, Zu der Nachsorge dort kann ich nichts sagen.


    Viel Glück für Eure kleine Tochter!


    LG

  • Da ich selbst meine erste OP in der MHH hatte und zur Nachsorge beim DHZ war, möchte ich mich bezüglich Hannover auch einmal zu Wort melden:


    Ich will die fachliche Kompetenz der MHH und vom DHZ definitiv nicht kleinreden, aber für mich hat sich das nach der Anfangseuphorie ganz schnell wie ein riesengroßes Fließband angefühlt auf dem ich nur eine winzig kleine Nummer bin. Vielleicht läuft es anders, wenn Kinder operiert werden, aber es bleibt der relativ sterile Charakter aus meiner Sicht. Für meine zweite OP bin ich deshalb zur Holwede-Klinik in Braunschweig gewechselt und die wiederum kooperiert bezüglich Reha zwar auch mit einer Klinik in Hannover, aber nicht mit der MHH, sondern mit dem CIC Hirte. Da hatte ich am Freitag mein "Vorstellungsgespräch" und bin absolut begeistert. Diese Klinik kann ich, gerade wenn ein Kind betroffen ist, von ganzem Herzen empfehlen, weil das Konzept und auch die Einrichtung meiner Meinung nach dahingehend aufgebaut wurde, dass man sich wohlfühlen kann.


    Im DHZ kann es einem z. B. je nach Krankenkasse passieren, dass man zur Erstanpassung auch auf einem vollbelegten 4-Bett-Zimmer landet, während im CIC grundsätzlich jeder ein eigenes Zimmer hat. Diese Zimmer sind dann auch keine Krankenzimmer im klassischen Sinn, sondern es gibt drei Wohnhäuser mit mehreren Schlafzimmern, die alle so aufgebaut sind, dass ein Kind mit bis zu zwei Erwachsenen problemlos untergebracht sind und über eine eigene kleine Nasszelle verfügen.


    Im DHZ habe ich bisher nur eine kleine Ecke im Wartezimmer gesehen, in der die Kleinen spielen können, während es im CIC nach meiner Zählung mindestens 4 Spielzimmer und einen Spielplatz gibt. Die braucht man dort allerdings auch dringender, weil es nicht nach dem Schema läuft, dass man alle paar Monate mal einen Termin hat bei dem mal kurz die Einstellung und das Sprachverständnis geprüft wird, sondern es werden immer 3 Tage eingeplant, bei denen neben dem Hörtest und der Einstellung der Technik auch ein ganzheitlicher Ansatz verfolgt wird: Es gibt bei jedem Termin ein psychologisch geführtes Gruppengespräch, verschiedene Trainingsgruppen bezüglich Gleichgewicht, Konzentration u. ä. und es wird nach Kräften immer etwas Besonderes angeboten, was man gemeinsam unternehmen kann.


    Die Leiterin des CIC hat sich knapp 1,5 Stunden Zeit genommen um mit mir alles für meine Reha zu besprechen und mir die Klink zu zeigen. Damit hat sie sich gefühlt beim ersten Termin schon mehr Zeit genommen, als die MHH in den ganzen 1,5 Jahren, die ich dort in Behandlung war. Und soweit ich das sehen konnte, ist alles sehr umsichtig konzipiert worden damit man sich ganz auf den eigenen Fortschritt konzentrieren kann.


    Im Endeffekt ist das aber natürlich nur meine Meinung und keine objektive Feststellung, also muss jeder für sich selbst wissen, welche Klinik er oder sie wählt. Falls es von Interesse ist, kann ich aber gerne versuchen, den Vergleich DHZ und CIC Hirte noch genauer darzustellen, wenn ich die ersten Rehatermine im CIC dann auch tatsächlich absolviert habe und weiß, ob es wirklich so gut läuft, wie es bisher klingt.


    Liebe Grüße
    Sunny

    ab 15. Lebensjahr progressiver Hörverlust ohne Befund
    Mi1200 SYNCHRONY von MED-EL
    links: Rondo, OP am 20.10.2017, EA 14.11.2017
    rechts: Sonnet, OP 02.02.2016 EA 21.03.2016

  • m DHZ kann es einem z. B. je nach Krankenkasse passieren, dass man zur Erstanpassung auch auf einem vollbelegten 4-Bett-Zimmer landet, während im CIC grundsätzlich jeder ein eigenes Zimmer hat.

    Ja, ich bin da in einem Hotel gelandet, besser gehts nicht, eben bei der richtigen Krankenkasse....
    Gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Ja, ich bin da in einem Hotel gelandet, besser gehts nicht, eben bei der richtigen Krankenkasse....
    Gruß Norbert


    Die erste Nacht durfte ich aufgrund eines Versehens vom DHZ auch noch im Vier-Sterne-Hotel verbringen und dann durfte ich selbst schauen, dass ich den Umzug ins vollbelegte Vier-Bett-Zimmer irgendwie gemacht kriege... damit war ich aus der Gruppe isoliert, von Teenie-Party im Zimmer terrorisiert, aber garantiert nicht konzentriert ;) war wohl dumm gelaufen und angeblich das erste Mal, dass sowas passiert, aber wenn man so ein Theater abbekommt, dämpft das natürlich die Begeisterung.


    LG
    Sunny

    ab 15. Lebensjahr progressiver Hörverlust ohne Befund
    Mi1200 SYNCHRONY von MED-EL
    links: Rondo, OP am 20.10.2017, EA 14.11.2017
    rechts: Sonnet, OP 02.02.2016 EA 21.03.2016

  • Liebe Grüße Anne mit Oskar (geb. Juli 2014, im April 2016 beidseitig mit AB CI´s versorgt)
    und Emma (geb. Oktober 2015, im Oktober 2016 beidseitigs mit AB CI´s versorgt)

  • Zur Klinik in Hildesheim kann ich nichts sagen.
    Mir ist schon ein wenig komisch, wenn immer mehr Kliniken auf den Zug aufspringen.
    Es gibt zwar auch immer mehr Implantationen, aber bleibt so gewährleistet, dass jeder Operateur genug Eingriffe hat, um in der Routine zu bleiben?
    Die Nachsorge gestaltet sich ja auch so unterschiedlich.
    Ich bin da schon besorgt.
    ???????

  • Blech, da hast du schon recht.
    Anderseits, Implantationen gehören zu den lukrativsten Geschäften, die eine Klinik machen kann, und in der heutigen Zeit der Sparzwänge, Pauschalen Co., wundert mich nicht, dass Hildesheim auch auf den Zug gesprungen ist. Nur die alten Menschen mit ihren Lungenentzündungen und Durchfällen pflegen, bringt nichts, da macht ein Krankenhaus nur- MINUS. Ist wahr.

    rechts: CI seit Sept. 2013, danach Opus 2XS (sehr gern)+ Rondo (weniger gern). Seit 7.07.2020 Sonnet 2.
    links: Schwerhörigkeit bei Otosklerose, HG von Phonak

  • Moin,


    Ich kann jedem nur raten, in eine grosse Implantationsklinik zu gehen, die entsprechende Erfahrungen und ebensolche HNO-Ärzte hat, die ein umfassendes Nachsorgekonzept anbietet.


    Greetz


    Martina

  • Eine Frage:
    Ist es erlaubt, einfach Bilder und Namen von fremden Leuten abzufotografieren und ins Forum oder Internet zu stellen? Ich glaube nicht....
    Gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Eine Frage:
    Ist es erlaubt, einfach Bilder und Namen von fremden Leuten abzufotografieren und ins Forum oder Internet zu stellen? Ich glaube nicht....
    Gruß Norbert

    Ich glaube doch, zudem es sich um öffentlich ausgelegte Flyer handelt.
    Ich kann mich auch mit einem Wahlplakat fotografieren lassen, auf dem Uwe Schünemann abgebildet ist, und das Bild veröffentlichen, ohne Uwe Sch. und den Hersteller des Plakats um Erlaubnis fragen zu müssen.
    Male bitte keinen Teufel an die Wand.
    Letztendlich tue ich, was Helios sich wünscht- etwas Werbung, wenn auch von mir nicht als solche geplant ;)

    rechts: CI seit Sept. 2013, danach Opus 2XS (sehr gern)+ Rondo (weniger gern). Seit 7.07.2020 Sonnet 2.
    links: Schwerhörigkeit bei Otosklerose, HG von Phonak

  • Ok, lassen wir es.
    Gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Hallo! Ich wollte nich kurz was zu Hildesheim schreiben.

    Der Professor Schwab in Hildesheim ist von der MHH dorthin gegangen, ich glaube 2015.

    Er ist wohl "der Mittelohr-Spezialist" in der MHH gewesen.

    Er wurde mir von einem HNO Arzt in Rheinstetten empfohlen welcher selber Cochlea Implantate trägt und der Oberarzt in Hildesheim Dr. Pietsch trägt auch welche.

    Er ist sehr nett und bemüht sich sehr.

    Ich habe diese Woche einen Anruf von ihm bekommen, dass sie spontan am.29.12 schon ein CI rechts bei mir einsetzen und er auch wegen der Reha im Anschluss nach 4 Wochen schaut.


    Liebe Grüße