Ohrknochen und Knochenbett für das CI

  • Damit die Ohrschnecke zugänglich gemacht wird, wird ja der Knochen hinter der Ohrmuschel ganz schön groß aufgesägt, schätze mal so circa 2x3 cm und 1cm tief.


    Wie ist denn hier dann die Wundheilung, wächst das Loch mit Knochen wieder zu, oder habt ihr da auch Jahre nachher eine weiche Stelle hinter dem Ohr?


    Oder kann man sich das aussuchen und mit dem OP besprechen, ob offengelassen wird oder mit Fibrinkleber verschlossen.


    Habe da mal was gehört, weis es aber nicht mehr.


    Bin schon gespannt auf für Eure Antworten und auch ob die Stelle schmerzempfindlich ist, hängt ja dann auch der Prozessor drüber.

  • Hallo scs,


    zu Deinen Fragen kann ich nichts sagen. Ich kann mir nur nicht vorstellen, dass man als Laie ein Mitspracherecht bei der OpTechnik hat.


    Ich wollte zur Schmerzempfindlichkeit etwas sagen. Bei mir kam der Prozessor genau auf den Rand des Impantats gelegen und das war sehr unangenehm. Ich bekam kulanterweise ein anderes Gerät, einen Kanso, der ja nicht hinte dem Ohr getragen wird. Bis heute ist diese Empfinldichkeit geblieben, ich habe mir also eine Lesebrille mit ganz dünnen Bügeln machen lassen, alle normalen Brillen liegen auch genau auf dieser Stelle.


    Mit Gruss
    Christine

  • hallo scs,
    ich merke absolut nichts, fühlt sich eher so an, als hätte jemand sein Kaugummi vrestecken und entsorgen wollen....
    Gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Hallo, hier läuft keiner mit einem loch im kopf rum. Der knochen, wo das implabtat hin soll, wird abgefräßt, aber es gibt kein loch, nur ein knochenbett fürs implantat. Wo ein kleines loch ist, ist im felsenbein, für den elektrodenstrang. Dieses kleine loch füllt sich mit bindegewebe.
    Gruß, rosemarie.

    2005 links CI Freedom
    2006 rechts CI Freedom mit Double Array Implant wegen verknöcherten Cochlear
    seit Freitag dem 13.09.2013 beiderseits den N5 von Cochlear

  • Ich habe hinter beiden Ohren ein "Loch", zumindest ist es zu ertasten. Die Empfindlichkeit lässt mit den Jahren nach, je nachdem wie dein Körper auf Narbengewebe reagiert, ist individuell verschieden. Brillen mit dickem Bügel sind auch nicht angesagt, aber das kann man beim Optiker ja praktisch austesten und anpassen lassen.
    Insgesamt rate ich dazu, sich erst etwas in Geduld zu üben, es ist schließlich eine "Prothese", und auch ein neues Hüft- oder Kniegelenk brauch seine Zeit zur Wundheilung und bis zur endgültigen Funktionsfähigkeit.
    Es wird schon werden!!! :thumbsup:

    Grüße
    Sigrid


    schwerhörig nach Masern 1962
    HG seit 1964
    Hörsturz 2000
    bilateral CI von Cochlear: Okt. 2007/Nov.2008, N6 seit 29.11.2013

  • Danke für die Infos, ich habe jetzt auch nochmal in einem online Buch etwas gelese, CI Implantat braucht etwas "dünnen" Platz und so wird nur vorsichtig der Schädelknochen abgeschabt bzw. gefräst, aber der Knochen hinter dem Ohr, da wird dann das Loch gefräst, dies ist aber scheinbar lt. Eurer Rückmeldung kein Thema da es sich verwächst. Bin schon gespannt.