• Hallo,


    ich habe Mitte Januar mein zweites CI bekommen und hatte gestern die EA.
    Es sind 20 Anpassungen innerhalb von 2 Jahren bei der KK als ambulante Reha durch die Klinik beantragt.
    Nun sagte man mir, dass ich für jeden dieser Reha-Termine 10 € Zuzahlung leisten müsse. Das macht dann insgesamt 200 €.


    Bei meinem ersten CI vor 10 Jahren habe ich nichts zuzahlen müssen, war allerdings in einer anderen Klinik.


    Wie ist das bei euch, müsst ihr auch diese 10 € zuzahlen?


    Viele Grüße
    Hildegard

  • Hallo,


    ich habe zweimal eine stationäre Reha gemacht, keine ambulante. Aber auch hier war es so, dass ich pro Tag 10 Euro bezahlen musste. Ähnlich wie beim KK-Aufenthalt war jedoch die maximale Zuzahlung auf ich glaube 28 Tage pro Kalenderjahr begrenzt.


    Grüße,
    Miriam

  • Hallo Hildegard,


    ja, das ist die Anpassung / Nachsorge nach der CI-Operation. Ich habe seit der Erstanpassung Ende April 2016 in regelmäßigen Abständen Hörtraining und eine Anpassung des CI´s.


    Gruß
    sanne

    rechts: CI N6 von Cochlear seit 3/2016, reimplantiert 3/2019

    links: HG Enya 4 von Resound

  • Hallo,
    ich hatte eine stationäre REHA über 6 Wochen und nichts dazugezahlt, allerdings war für mich als Selbstständiger die RV und nicht die KV zuständig. Warum auch immer...
    Gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Hallo. ...
    Seit 9 Jahre ci träger und hab noch keinen Cent für irgendwas bezahlen müssen. ..Ausser meine Fahrtkosten zur Anpassung nach freiburg ;)


    Gesendet von meinem SM-A300FU mit Tapatalk

  • Ich habe mich beide Male wegen geringen Einkommens freistellen lassen können - also nichts zugezahlt...

  • Guten Morgen Hildegard,


    ich habe eine ambulante Reha gemacht und musste bei den Logopädiestunden zuzahlen. 6.-€ pro Stunde. Soviel ich mitbekommen habe, haben die Kassen neue Regeln erstellt, die seit diesem Jahr gelten. Welche genau, weiss ich nicht, aber ich denke mal, dass sie nicht unbedingt eine Verbesserung bringen, eher in die andere Richtung.


    Liebe Grüße
    Christine

  • Ist doch klar, in welche Richtung, oder?
    Gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Ich habe heute das Bestätigungsschreiben von der KK bekommen.
    Daraufhin habe ich dort angerufen und gefragt, was sich seit meiner ersten Implantation geändert hat, da ich vor knapp 10 Jahren nichts zuzahlen musste.
    Das muss nun der zuständige Fachbereich klären. Sobald ich Antwort habe, setze ich eine Info hier rein.


    Viele Grüße
    Hildegard

  • Hildegard,

    Quote

    Daraufhin habe ich dort angerufen und gefragt, was sich seit meiner ersten Implantation geändert hat, da ich vor knapp 10 Jahren nichts zuzahlen musste.


    Oh je, Du hättest besser keine "schlafende Hunde" wecken sollen :huh:
    Vor zehn Jahren hat man das einfach vergessen.
    Du bekommst womöglich Bescheid, die vor zehn Jahren vergessen Zuzahlung jetzt
    unverzüglich nachzuholen!
    Und wenn Du Pech hast mußt noch Zinsen für zehn Jahre dazu zahlen.


  • Quatsch... die normale Verbährungsfrist beträgt 3 Jahre.
    Ausnahmen gibt es zwar (zB bei Mord), aber der genannte Sachverhalt gehört nicht dszu.


    Grüße,
    Miriam

  • Ich befinde mich auch zur Zeit in ambulanter Reha. Kein Patient hat dort.buslang eine Zuzahlung leisten.müssen...mich eingeschlossen. ..

    LINKS: CI-Implantation 04/2010 (Cochlear CI512) | EA: 05/2010 mit Nucleus 5 (CP810)
    RECHTS: CI-Implantation 10/2016 (Cochlear CI512) | EA: 11/2016 mit Nucleus 6 (CP910)
    Uniklinik Düsseldorf

  • Muggel,
    stimmt, die Sache ist verjährt.
    Hildegard, entschuldige, falls mein Posting Dich erschreckt hat.
    --
    Eine Freundin arbeitet bei Krankenkasse.
    Die hat mir heute gesagt:
    Zuzahlungen im Krankenhaus sind sozial gerecht.
    Im Krankenhaus bekommt man "Vollpension".
    Die Zuzahlung ist niedirger als der Betrag, den man Zuhause für
    Lebensmittel, Strom, Heizung ausgeben müsste!

  • Hallo,


    es stellt sich die Frage, wie die Klinik die ambulanten Rehatermine abrechnet.


    Für ambulante Therapien wie Logopädie, Ergotherapie, Krankengymnastik muss ein (nicht von der Zuzahlung befreier) Patient Zuzahlungen leisten. So zahle ich zB für jedes KG-Rezept (12 Einheiten) 10€ Rezeptgebühr plus ca 25€ Zuzahlung zu den Therapien selbst.


    Vielleicht rechnet die Klinik auch einen Rehatermin als stationären Termin (da dieser zB über 3 Stunden geht) ab und du musst die reguläre Zuzahlung für einen Krankenhaustag (10€ / Tag, maximal 28 Tage pro Jahr) zahlen.


    Andere Kliniken stellen nur die Anpassungen der CIs in Rechnung. Das ist dann weder ein stationärer Aufenrhalt noch eine Therapie und daher müssen die Patienten nichts zuzahlen.


    Hier müsstest du dich mal bei der Klinik näher erkundigen, wie sie genau mit der Kasse abrechnen (Therapie vs. KH-Aufenthalt vs Anpassung) und so herausbekommen, warum du die Zuzahlung leisten musst.


    Grüße,
    Miriam

  • Ich geh eher davon aus das es alles Kassen abhängig ist. ...Die einen übernehmen es die anderen nicht.
    Das fängt schon bei den Batterien an ...mir bezahlt die KK 4 packen Batterien meiner Tochter nur 2 !


    Gesendet von meinem SM-A300FU mit Tapatalk

  • freiburg


    Fahrtkosten für einen stationären Aufenthalt bekommt man von der Kasse erstattet.
    Man muß halt jedes mal einen Antrag stellen und das Original der Aufenthaltsbestätigung hin schicken.


    In Freiburg wird die Anpassung als stationäre Reha abgerechnet, somit fällt ein Eigenanteil an, den der Patient zu zahlen hat.
    Ausser der Patient ist länger als 6 Wochen krankgeschrieben gewesen oder er ist Hartz4 berechtigt.
    Oder man ist Chroniker und/oder die Reha kostet 2%/3% des Bruttoeinkommens, muss man nachweisen, Buch führen über die Kosten im Jahr.
    In den Fällen wird man vom Eigenanteil befreit.
    Ansonsten hatte ich bei meiner Kasse, der TK, ebenso öfters den Fall, dass sie den Eigenanteil mal für den gleichen Artikel (z.B. Fahrtkosten) forderten und das nächste mal vergessen haben.


    Für Batterien (CI) muß man generell nichts zahlen, weil das Hilfsmittel für eine Prothese sind, auch wenn das die Kasse immer falsch schreibt.