Optimale Nutzung der Akkus (Cochlear)

  • Die einzige Stelle, an der sie gut halten, ist die Mitte der Spule. Bei mir sind so rechter und linker SP markiert.

    Ich habe extra zwei verschiedenfarbige SP, damit ich die auseinanderhalten kann.


    Bzgl. Markierung der Akkus: Ich stelle die leeren Akkus ins Ladefach und markiere diese mit einem Punkt.
    Ich habe die großen Akkus und sie halten bei mir etwa anderthalb Tag, je nachdem wie lange ich höre und ich evtl. Wireless Anschlüsse benutze.
    Das ist auf jeden Fall individuell unterschiedlich.

    Grüße
    Sigrid


    schwerhörig nach Masern 1962
    HG seit 1964
    Hörsturz 2000
    bilateral CI von Cochlear: Okt. 2007/Nov.2008, N6 seit 29.11.2013

  • Hi Leute,


    schöne Grüße aus Salzuflen ;) Zum Thema Akku, also ich habe die Klebepunkte unter den Ohrhaken geklebt, da diese ja durchsichtig sind kann man die Punkte noch gut erkennen. :)
    Wie ist das eigentlich mit dem Akkutausch, wenn diese das Zeitliche segnen? Ich trage meine von der erst-OP seit 2011. Habe schon manchmal das Gefühl, dass sie sich schneller entleeren. Kann ich dann einfach neue bekommen von Cochlear? Stehen einem nach einer gewissen Tragezeit (Nutzzeit) einfach Ersatz zu? Würde mich brennend interessieren.


    Hatte heute schon meinen ersten Tag mit vollem Einsatz hier. Bin total geschafft, obwohl es erst 19:45 Uhr ist. Die Klinik ist aber sehr angenehm, was ich bis jetzt erlebt habe. Es passt alles. Hatte heute auch gleich das Vergnügen Peter Dieler kennen zu lernen. Er arbeitet drei Tag die Woche hier. Da ich die Einzige beidseitige Cochlear Implantierte im Moment hier bin und nur ein Mitpatient eine Seite ein Implantat und die andere Seite ein HG hat, sind wir von Herrn Dieler gefragt worden, ob wir morgen einer Delegation von Cohlear aus Köln die hier erscheinen Rede und Antwort stehen. Natürlich machen wir das. Bin mal sehr gespannt.
    So nun wünsche ich euch allen noch eine schöne Nacht und dir Karinefresh noch alles Gute und viel Erfolg :thumbup:


    Gruß, Manuela

    linkes Ohr Cochlear Implantat Nukleus 6 CP 910 seit dem 14.02.2017
    rechtes Ohr Cochlear Implantat Nukleus 7 CP 1000seit dem 20.09.2018


    Man ist nicht behindert, man wird behindert!

  • Ganz viel Spaß noch und bestell bitte Peter herzliche Grüße von mir, Sigrid aus Warendorf!

    Grüße
    Sigrid


    schwerhörig nach Masern 1962
    HG seit 1964
    Hörsturz 2000
    bilateral CI von Cochlear: Okt. 2007/Nov.2008, N6 seit 29.11.2013

  • Danke, Karina,


    Da haben die ja deinen halben Schädel abgelichtet.
    Wichtig ist das Detail der Schnecke, da sieht man einen fast Kreisschluss des Elektrodenstranges, fast wie ein "Schweineschwänzchen" ;) (Unten, Mitte)
    So sollte es sein!
    Bei ganz langen Elektroden z.B. von Med-El ist der Strang noch aufgewickelter. Aber die hast du ja nicht.


    Weiterhin gute Heilung,
    Greetz
    Martina

  • Danke Martina! Arbeitest Du im medizinischen Bereich?


    Manuela, danke auch Dir für die lieben Worte. Ich hoffe, Du kannst ein Hör- und Sprachverständnis in der Reha weiter vertiefen. Ich habe mal nach deinen Erfahrungsberichten hier gesucht. Da war eigentlich nur ein Thread dabei, in welchem Du beschrieben hast, dass es - auch nach Wochen - nur piepen würde. Hast Du danach keine Berichte mehr hier veröffentlicht? Falls doch, stell mir doch mal bitte den Link dazu hier rein? ^^


    Viele liebe Grüße!


    Karina

    Normal hörend geboren | Hochgradige SH bds. seit dem 2. LJ durch Antibiotika
    Seit einigen Jahren zunehmende Verschlechterung >> an Taubheit grenzende SH


    R: CI-Implantation 17.11.2015 (Profile CI512) | EA: 21.12.15 (Nucleus 6)
    L: CI-Implantation 21.06.2016 (Profile CI512) | EA: 28.06.16 (Nucleus 6)

  • Hallo Karine,


    nein hab nichts mehr reingestellt. In vielem ähnelt es den Anderen. Mittlerweile höre ich ziemlich gut mit meinem ersten CI, nur mit der Musik hapert es noch. Allerdings hab ich das auch nicht geübt, weil es für mich zweitrangig war. Jetzt hoffe ich, auf dem zweiten CI ein ähnliches Level zu erreichen. Bin mal gespannt ob das klappt. Der Hochton-Bereich bereitet mir aber nach wie vor Probleme. Das hatte ich schon seit mehr als 30 Jahren. Keine Ahnung ob sich da nochmal was tut.
    Wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg. Und Geduld, das ist das wichtigste. ;)


    Lieben Gruß, Manuela

    linkes Ohr Cochlear Implantat Nukleus 6 CP 910 seit dem 14.02.2017
    rechtes Ohr Cochlear Implantat Nukleus 7 CP 1000seit dem 20.09.2018


    Man ist nicht behindert, man wird behindert!

  • Hallo Karina,


    Wie du in meinem Profil siehst, bin ich MTRA, sprich med.-techn. Radiologie- Assistentin.


    Dein Bild ist eine Schädeleinstellung nach Stenvers, Felsenbein 45 Grad gedreht. Das macht man zur Dokumentation eines CIs, bei zweien eine Übersicht von beiden Felsenbeinen gleichzeitig, da sieht man die Elektrodenspirale rechts und links auf einem Bild ;)


    Greetz
    Martina

  • Hallo Martina,


    stimmt, ich musste meinen Kopf in ziemlich unbequemer Lage auf ein 45° Schaumstoffteil legen.


    Danke für die Erläuterungen, echt interessant :thumbup:


    Liebe Grüße,


    Karina

    Normal hörend geboren | Hochgradige SH bds. seit dem 2. LJ durch Antibiotika
    Seit einigen Jahren zunehmende Verschlechterung >> an Taubheit grenzende SH


    R: CI-Implantation 17.11.2015 (Profile CI512) | EA: 21.12.15 (Nucleus 6)
    L: CI-Implantation 21.06.2016 (Profile CI512) | EA: 28.06.16 (Nucleus 6)

  • Huhu,


    kann jemand Antwort auf meine Frage bezüglich der Akku-Lebenszeit und evtl. Austausch beantworten?


    Würde mich wirklich interessieren.


    Gruß aus dem kalten Bad Salzuflen


    Manuela

    linkes Ohr Cochlear Implantat Nukleus 6 CP 910 seit dem 14.02.2017
    rechtes Ohr Cochlear Implantat Nukleus 7 CP 1000seit dem 20.09.2018


    Man ist nicht behindert, man wird behindert!

  • Hallo Manuela,


    schön, dass Dir in Bad Salzuflen gut gefällt. Naja dass es kalt ist kann man um diese Jahreszeit sowieso nicht anderes erwarten, obwohl der November eigentlich immer noch zu warm ist ;)
    Zu Deiner Frage kann ich nicht genaues beantworten, da ich keine Akkus nutze. Aber wieso fragst Du nicht den Audiologe, denn die Mitarbeitern im Hause sollten das wissen bzw. könnten eher für Dich schlau machen. Aber wenn Du Akkus von 2011 hast, die bereits von Leistung nachlassen/schwanken würde ich einfach bei Fa. Cochlear anschreiben und hinweisen ob dies von KK übernommen wird. Denke das müsste klappen da die Akkus nach soundsoviele Ladezyklen sowieso nachlassen tun. Ich jedenfalls würde so vorgehen, dass nach dieser Laufzeit neue fällig sein könnte. Viel Glück und kannst mal berichten wie es lief. Denke es läuft einfacher als wie Du jetzt denkst 8)


    Nun wünsche ich Dir weiterhin eine schöne Rehazeit.


    Gruß
    Sandra

  • Ich habe gestern meinen Audiologen gefragt und ein paar Antworten erhalten. Bezüglich der Akkus sollten wir uns keine Sorgen zu machen brauchen.


    Zuerst einmal gibt es ja pro SP vier Akkus. Die Gewährleistung/Garantie liegt bei 2 Jahren und innerhalb dieser Zeit ist eine Reklamation problemlos. Aber auch danach kann man neue Akkus bekommen, wenn man sich an seinen Audiologen oder an Cochlear wendet. Der Unterschied besteht darin, dass in diesem Fall der Ersatz der Akkus über die Krankenkasse abgerechnet wird. Es sollte aber auch klar sein; der Wunsch nach neuen Akkus muss seine Berechtigung haben. Haben bspw. Akkus zu Beginn dem SP 12 Stunden Energie geliefert und sind es später nur noch 5 Stunden, dann dürfte man neue Akkus bekommen können.