Das Sheltie hat nun auch ein eOhr - inzwischen sind es sogar zwei eÖhrchen!

  • Alles Gute auch von mir zur anstehenden OP, in paar Wochen hast Du wieder ordentliche Versorgung auf beiden Seiten.

    Normal hörend geboren
    RE normal hörend
    LI im 4.-5.LJ durch Mumps > Meningitis (fast) taub
    OP 23.11.2016 > Cochlear CI522 / EA 02.01.2017 > Cochlear CP910

  • <p>Hallo Sheltie</p>
    <p>ich hoffe die Zeit bis zur OP vergeht für Dich wie im Fluge. Das Du es schafft und endlich stressfrei hören wirst davon bin ich überzeugt. Das braucht seine Zeit und viel viel Übung aber das kennst Du ja bereits von Deinem ersten CI.<br>Meine Daumen sind jedenfalls für Dich gedrückt.<img src="https://dcig-forum.de/images/smilies/emojione/1f44d.png" class="smiley" alt=":thumbsup:" height="23" srcset="https://dcig-forum.de/images/smilies/emojione/1f44d@2x.png 2x"><br><br>Lieben Gruss Babsy <br></p>

  • Hallo Sheltie,


    auch von mir noch die besten Wünsche für die zweite OP! Ich drücke dir die Daumen, dass sich für dich dadurch eine erhebliche Verbesserung deiner Hörsituation ergibt und du bald wieder das Hören auf beiden Ohren genießen kannst! :)


    Liebe Grüße,
    Christina

  • Hallo Sheltie,


    auch ich drücke dir feste die Daumen für die OP und wünsche dir tolle Hörerfolge, damit du wieder beidseitig „online“ sein kannst!


    Viele Grüße
    SaSel

    Von Geburt an hochgradig schwerhörig beidseitig, im Laufe der Jahre an Taubheit grenzend schwerhörig beidseitig
    OP rechts am 31.05.2017 Uni Köln, EA am 17.07.2017, Cochlear Kanso
    links HG, zurzeit Resound Linx wegen Kompatibilität zu Cochlear

  • So, am Dienstag bin ich ins Krankenhaus gekommen.
    Mittwoch war dann, wenn auch etwas später als geplant, die OP gewesen.
    Laut den Ärzten hat alles sehr gut geklappt!


    Ich hatte anfangs noch mit heftigem Schwindel reagiert. Bekam zwei Mal eine Cortison Infusion. Jetzt ist wieder alles gut!



    War auch schon im CI Zentrum, habe meinen neuen SP bestellt, und mir auch schon gleich die Termine für die EA geben lassen.
    Im nächsten Jahr geht es dann damit direkt los.



    Offiziell werde ich morgen auch schon wieder entlassen.
    Am liebsten will ich heute schon wieder nach Hause.



    Lieben Gruß
    Sheltie

  • <p>Hallo Sheltie,</p>
    <p>schön, dass Du alles gut überstanden hast. <br>Ich wünsche Dir gute Besserung und bis zur EA ist es ja auch nicht mehr so lang. <img src="https://dcig-forum.de/images/smilies/emojione/263a.png" class="smiley" alt=":)" height="23" srcset="https://dcig-forum.de/images/smilies/emojione/263a@2x.png 2x"><br></p>
    <p><br>LG <br>Iris</p>

    An Taubheit grenzend schwerhörig von Kindheit an, erste Hörgeräte mit 10 Jahren.
    Rechts: Hörgerät von Phonak Naida III SP
    Links: Cochlear Nucleus 7 (EA 11.12.17)

  • Hallo Sheltie.

    Glückwunsch zur überstandenen OP und eine schöne, ruhige und besinnliche Adventszeit!


    Liebe Grüße
    SaSel

    Von Geburt an hochgradig schwerhörig beidseitig, im Laufe der Jahre an Taubheit grenzend schwerhörig beidseitig
    OP rechts am 31.05.2017 Uni Köln, EA am 17.07.2017, Cochlear Kanso
    links HG, zurzeit Resound Linx wegen Kompatibilität zu Cochlear

  • Hallo Sheltie,


    so können Weihnachten & Neujahr kommen, nicht wahr?


    Wünsche ne spannende EA Deines "Baby-Ohrs"! :)

  • Hallöchen,


    am Freitag hatte ich meine zweite EA gehabt.


    Und ja, es war in der Tat spannend! [Blocked Image: http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_%5E%5E.gif]

    Also, als ich in das Büro rein kam, war der Techniker schon dabei gewesen, meinen neuen N6 zusammenzustecken und an den Computer anzuschließen. Dann hatte er die Datei von der Messung aufgerufen, die noch während ich operiert wurde, erstellt worden war. Das ist wohl eine gute Orientierung für ihn, während er die erste Einstellung macht.


    Da diesmal der Monitor so gestellt war, daß ich alles mitverfolgen konnte, war praktisch! Und der Techniker hatte mir netterweise alles erklärt, was er da tat, und wieso was auf welche Weise getan werden mußte. Da gab es auch gleich eine kleine Lehrstunde dabei, was bei den anderen Anbietern, also AB und MedEL anders ist.

    Das war schon ziemlich interessant gewesen!


    Erst wurde gecheckt, ob auch alle Elektroden aktiv sind und funktionieren. Das war der Fall! Prima!

    Dann ging es daran, die Töne zu hören, und nach meinem persönlichen Empfinden anzupassen. Jetzt habe ich auch gesehen und verstanden, wieso es nur fünf bis sechs Töne sind, obwohl wir 22 Elektroden haben.

    Spannend war auch zu sehen, nachdem alles erst einmal eingestellt und zum ersten Mal eingeschaltet war, wann welche Elektroden aktiv waren. Das konnte man prima alles am Monitor sehen.


    So, nun zum Hören selbst.

    Den ersten Ton, ein tiefer, hatte ich nicht gehört. Da habe ich eher etwas gespürt, als etwas akustisch wahrzunehmen. Das Spüren wurde intensiver oder nahm ab, als an der Lautstärke gedreht wurde. Also haben wir den ersten Ton erst einmal außen vor gelassen, und uns um die anderen gekümmert. Da lief alles wieder wie bekannt und gewohnt von der ersten EA rechts ab.

    Also, Töne einstellen, Lautstärke anpassen und dann ging es los.


    Darauf war ich ja am meisten gespannt gewesen.

    Und .................. diesmal war auch keine Dudelei zu hören gewesen, was ich irgendwie doch erwartet hatte.

    Statt dessen hatte es irgendwie gepiepst. Ist irgendwie schwer zu beschreiben [Blocked Image: http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_confused.gif]

    Vorteil, nur ein gepiepse pro Ton, bzw. Geräusch.

    Damals, bei der Dudelei waren es ja immer die gleichen fünf, sechs Töne pro Geräusch gewesen.

    Nachteil, die Tonlage vom Gepiepse ist doch recht hoch [Blocked Image: http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_ahhh.gif] , fast schon unangenehm hoch.


    Nun ja, dann wurde noch meine erste Alltagslautstärke eingestellt, mit etwas Luft nach unten und nach oben, für den Bedarf.

    Und mehr konnte man am ersten Tag eh nicht tun. Es war wieder Lauschen auf die Umwelt angesagt.

    Also ging es zurück zum Parkplatz.

    Unterwegs hatte ich schon das Gefühl gehabt, hier und da kamen einige Stimme an meiner linken Seite an. Auch wenn es überwiegend gepiepselt hatte. Auch bei Geräusche dachte ich schon, hey, hast du da jetzt DAS gerade gehört?


    Zu Hause angekommen, habe ich zwischendurch immer wieder meinen R2D2 (SP rechts [Blocked Image: http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_biggrin.gif])ausgeschaltet, und einfach nur dem neuen SP "gelauscht". Die Küchenuhr, normalerweise macht die ja teck,teck,teck,teck, klang nun nach pieps,pieps,pieps [Blocked Image: http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_lachtot.gif]

    Ansonsten hat es dauerhaft in einem durch gepiepselt. Erstaunlich, was alles an Geräuschen schon in meinem Ohr ankommen wollte, auch wenn mein Kopf noch nicht in der Lage war, diese zu sortieren. Nun ja, wenn alles so drängelt, ist es auch schwer, da eine Art Ordnung rein zu bekommen. [Blocked Image: http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_lachtot.gif]


    Aber ich habe mich auch nicht zu sehr darauf konzentriert. Ich habe es einfach nur laufen lassen.

    Zwischendurch war es auch mal richtig ruhig gewesen. Dann kamen eben die Uhrgeräusche (pieps,pieps,pieps) an, oder eben das, was ich selbst produziert hatte. Also Klopfen auf dem Tisch, Sprechen, und so weiter.

    Das Erstaunliche daran war, auch wenn das Meiste als Gepiepse ankam, so konnte ich jetzt schon zwischendurch die "echten" Geräusche heraushören, leise, ein wenig, wie im Hintergrund.


    Beim TV schauen habe ich mich auch direkt Stereo-vernetzt mit Kopfhörer und beide SPs auf "T" gestellt.

    Mir ist schon klar, daß meine rechte Seite die Hauptarbeit übernommen hatte. Aber es war schon spannend, daß ich links irgendwie kein Gepiepse mehr wahrgenommen hatte. Klang schon fast nach Stereohören, wenn auch noch nicht fertig angepaßt. [Blocked Image: http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_confused.gif]

    Egal!

    Ich habe mich nicht zu sehr darauf konzentriert, einfach nur den Film geschaut.


    Als es dann zu Ende war, gab es nichts mehr, was mich interessiert hatte. Also habe ich mal einen Experiment gestartet. Ich habe einfach nur mein rechtes SP wieder ausgeschaltet und mal bewußt gelauscht, was nun links alleine ankam.

    Es war wieder die hohe Tonlage bei jedem Ton, Geräusch und Stimme zu hören gewesen. Klang nun nicht mehr so piepsig, erinnert mich eher an die Figur Beaker aus der Muppet Show. Der kann ja nur Mimimimimimimi "sagen". [Blocked Image: http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_lachtot.gif]


    Und dann [Blocked Image: http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_eek.gif] , ich habe dann doch tatsächlich was verstanden!!!!!

    Damit hatte ich überhaupt nicht gerechnet!

    Nicht alles, nur hier und da ein paar Worte.

    Hier im Forum liest man ja so oft von der Mickey Mouse Stimme. Also, ich empfand das Ganze dann noch gleich ein, wenn nicht sogar zwei Oktaven höher, als ich es von dem guten alten Mickey so gewohnt bin. [Blocked Image: http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_xd3.gif]


    Also habe ich das Experiment mal ganz spontan um eine weitere Nuance erweitert.

    Ich habe auf einem Programm umgeschaltet, welches garantiert Untertitel anbietet. Da es sich dabei noch um eine deutsche Serie handelte, war es sogar richtig perfekt, weil man ja dort ab und an den Schauspielern noch von den Lippen ablesen konnte.

    Ja, ab und an konnte ich was verstehen. Die Tonlage immer noch um etliches höher, als der gute Mickey, aber es kam was an!

    Da war ich baff gewesen.


    Das Lustige dabei, die Unterscheidung, Männerstimme und Frauenstimme, Mann 1 und Mann 2, bzw. Frau 1 und Frau2 fing schon an.

    Zwischendurch klangen die Stimmen fast normal, also deutlich tiefer, um dann wieder in die Höhe zu "springen" [Blocked Image: http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_xd3.gif]

    Dann habe ich mir gedacht, das reicht für heute, und bin erst einmal schlafen gegangen.




    Schönen Gruß

    Sheltie

  • Weiter geht es mit Samstag.


    Ich habe es noch ziemlich gut in Erinnerung gehabt, daß bei meiner allerersten EA rechts am zweiten Tag den Dauerton gehabt hatte.

    Deshalb war ich nicht überrascht gewesen, daß beim Anlegen meines linken SP auch ein Dauerton zu hören gewesen war.

    Was nur genervt hatte, war diese Tonlage. Die war doch recht unangenehm hoch gewesen.

    Aber, und das ist ein großer Unterschied zu meiner rechten Seite von vor zwei Jahren: der hielt nicht den ganzen Tag dauerhaft an!

    Darüber war ich dann doch froh gewesen!

    Denn ich hatte an diesem Tag ein Seminar gehabt, wo ich was hören mußte, und das noch (wie ich vor Ort erst feststellen konnte) unter erschwerten Bedingungen!


    Also, anstatt, daß dieser Ton (zum Glück!!!!) dauerhaft an diesem Tag bestehen blieb, war kurz darauf schon wieder das vertraute Gepiepse zu hören gewesen. Danach war auch das verschwunden gewesen. Nur noch ab und an hatte es sich "eingeschaltet". Ich vermute schon, daß es sich dabei um ein neues, bisher "unbekanntes" Geräusch gehandelt hatte, welches erst einmal piepseln mußte [Blocked Image: http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_lol.gif]


    Dann hatte ich auch hier ein breites Spektrum am Hören gehabt. Eine Mischung mit Piepseln, der übermäßig hohen Stimme, bei der man ab und an was verstehen konnte, plus dem, was schon fast als "normales Hören" zu bezeichnen war.


    Da so ein Seminar schon anstrengend genug ist, habe ich an diesem Tag keine weiteren Experiemente gemacht!

    Ich habe nur, als es im Raum zwischendurch mal sehr, sehr laut war, was dann auch noch unangenehm gehallt hatte, nur für wenige Sekunken die Spule vom R2D2 abgemacht, und neugierig gelauscht, was davon links ankommen würde.

    Mir ist allerdings aber aufgefallen, daß es links nun sehr leise eingestellt ist.

    Von der "Luft nach oben" bei der Lautstärkeeinstellung habe ich schon alles "verbraucht" [Blocked Image: http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_lol.gif]

    Die nächste neue Einstellung, wo das dann "korrigiert" werden kann, ist erst am Mittwoch.





    Am Sonntag ging der Alltag dann normal wieder weiter.

    So lange ich alleine war, habe ich rechts ausgeschaltet gelassen und nur links gelauscht.

    Die Uhr klingt schon normal, also teck,teck,teck,teck.

    Cool!


    Auch sind ein paar Geräusche dazu gekommen, die schon normal klingen, ohne diesen "Wackelkontakt" mit dem Gepiepsel. Bei den Stimmen gibt es noch diese "Sprünge". Meine bleibt akustisch allerdings konstant.


    Ich habe also TV eingeschaltet. Da nichts kam, was mich wirklich interessierte, habe ich einfach R2D2 ausgeschaltet, Kopfhörer aufgesetzt und meinen neuen SP auf "T" gestellt, und alles mal laufen lassen.

    Ab und an habe ich was verstehen können. War noch dumpf, und auch viel zu leise. Stimmen "springen" noch in die falsche Tonlage, aber landen auch wieder dort, wo ich sie schon eher erwartet habe. Es kommt also.


    Dann, der nächste Knaller!

    Durch irgendeine falsche Bewegung kam per Kopfhörer nichts mehr an meinem SP an. Ich dachte schon, jetzt ist die Batterie alle und ich habe den Signalton nicht wahrgenommen [Blocked Image: http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_lol.gif]. Ist ja auch irgendwie schwierig, wenn die Hörerei selbst noch spinnt, und ab und zu eh noch piepselt.


    Also, Kopfhörer ab, und (warum auch immer? [Blocked Image: http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_confused.gif] Ist bei mir wohl schon ein automatischer Reflex gewesen) habe ich das "T"-Modus ausgeschaltet. Film mit Untertitel lief ja noch.

    Ich habe nicht nur das gehört, sondern auch was verstanden!!!!! [Blocked Image: http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_eek.gif]

    Das kommt alles immer noch für mein Empfinden viel zu leise, und auch leicht "verzerrt" falsch an, aber ich habe echt was verstanden. Manches sogar noch, ohne daß ich es im Untertitel gelesen habe, bzw. "nachlesen" mußte. [Blocked Image: http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_eek.gif]


    Es wird also.

    Jetzt werde ich erst einmal die nächsten Tage "überstehen" müssen, bis ich am Mittwoch die neue Einstellung bekommen kann.

    Bis dahin heißt es erst einmal weiter lauschen, und alles in Ruhe auf mich einwirken lassen.

    Bloß nichts übertreiben!

    Alles wird schon nach und nach kommen!



    Schönen Gruß

    Sheltie

  • Was für ein toller Start! Super... :thumbup: So kann's weiter gehen.

  • Hallo Sheltie,


    das klingt doch super...das du den teck teck teck Uhrticken hörst, ich höre den noch gar nicht! ;)

    Weiterhin viel Erfolg.


    Grüße

    Mira

    Links: taub, OP 09.10.2017 Medel Sonnet Flex28, EA 13.11.2017
    Rechts: taubheits grenzend Schwerhörig, Hörgerät Oticon Chili OP 10.01.2019 Medel Sonnet Flex28, EA 11.02.2019
    Gebärdensprache schönste Sprache

  • Hallo Mira!


    Nur Geduld und Mut!

    Das wird auch bei Dir schon noch werden!



    Schönen Gruß

    Sheltie

  • Hallo Sheltie,


    ich wünsche dir weiterhin viele tolle und spannende Hörerfolge! Du weißt ja, jeder hört Geräusche anders und jede Einstellung des SP ist anders.

    Also weiterhin in Ruhe lauschen und die Geräusche auf dich wirken lassen!


    Liebe Grüße

    SaSel

    Von Geburt an hochgradig schwerhörig beidseitig, im Laufe der Jahre an Taubheit grenzend schwerhörig beidseitig
    OP rechts am 31.05.2017 Uni Köln, EA am 17.07.2017, Cochlear Kanso
    links HG, zurzeit Resound Linx wegen Kompatibilität zu Cochlear

  • Hallo Sheltie,
    vielen Dank für diesen ausführlichen und sehr interessanten Bericht. Da ahne ich schon was auf mich zukommen könnte ;)
    Gruss Flocke

    Wer durch des Argwohn Brille schaut, sieht Raupen selbst im Sauerkraut. (Wilhelm Busch)



    schleichende, an Taubheit grenzende Schwerhörigkeit seid 40 Jahren, beids.
    rechts:AB High Res Ultra CI HighFokus, Naida CI Q90, OP 04/2017, EA 05/2017
    Links: AB High Res Ultra CI HighFokus, Naida CI Q90, OP 05/2018, EA 06/2018
    BWZK Koblenz.

  • So,


    heute ist der Mittwoch.

    War natürlich wieder beim Techniker gewesen.


    Erst ein bißchen Smalltalk gemacht, wie es mir so geht, und was das Hören macht.

    Dann kam der SP wieder dran. Wurde an den Computer angeschlossen, und los ging es.


    Wieder diese Töne, diesmal die extreme Unterscheidung von sehr, sehr laut bis fast unhörbei leise.

    Das wurde eingestellt, neu abgespeichert.

    Diesmal wurde auch der tiefe Ton, den ich beim letzten Mal nicht hören, sondern nur spüren konnte, aktiviert.

    Ich kann den nun hören!

    Bißchen Gefühl ist noch dabei, aber es stört nicht mehr.

    Anschließend wurde die goldene Mitte für angenehmen Hören eingestellt. Ist ja immer noch genug Zeit, um später lauter zu werden. Nur nichts übertreiben. Alles schön langsam!


    Dann wurde der SP für die Umgebungsgeräusche eingeschaltet, und ich sollte schon mal reinhören, wie ich es so empfinde.

    Natürlich, jede neue Einstellung bedeutet erst einmal eine Umstellung fürs Gehirn, bzw. es klingt dann alles leicht "komisch". Rest kommt mit der Zeit.

    Aber, ich höre was!

    Seine Stimme, wenn der Techniker spircht, wenn auch undeutlich, und dumpf.

    Und natürlich das Ticken der Uhr an seiner Wand.

    Darüber war er erstaunt gewesen.




    Dann wurde ich erst einmal entlassen, nächste Woche geht es dann weiter.

    Unterwegs im Auto, aus einer Laune heraus, meinen rechten SP abgeschaltet und alles nur über links "gehört".

    Hören ist noch etwas zu viel gesagt.

    Bißchen piepseln tut es noch, klar, bei einer neuen Einstellung. Aber viele Geräusche kommen so an, wenn auch leicht "komisch".

    Autos fahren an mir vorbei.

    Musik im Auto, für mich unverzichtbar!

    Da es ein Stick mit meinen Lieblingsstücke ist, kenne ich natürlich die meisten Stücke recht gut.

    Konnte da schon recht gut was wahrnehmen. Stimmen waren nicht zu verstehen gewesen, aber als solche doch recht gut zu hören.

    Wenn man den Text kennt, meint man natürlich, da versteht man schon was.

    Instrumentalstücke lassen sich auch schon recht gut anhören.



    Bin zufrieden!

    Jetzt habe ich erst einmal eine Woche Zeit, mich auf die neue Einstellung einzustellen.

    Also werde ich im Alltag einfach nur in aller Ruhe und völlig entspant "lauschen", und mich einfach mal überraschen lassen.




    Schönen Gruß

    Sheltie

  • Sodele, [Blocked Image: http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_wink_gruen.gif]

    der nächtse Mittwoch, und zum dritten Termin nach der OP.



    Erst ging es zum Techniker. [Blocked Image: http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_computer.gif]

    Der hatte so seine Fragen gestellt, meinen SP an den Computer angeschlossen, und erst einmal die Lautstärke generell etwas angehoben, weil mir das Ganze ja nun doch inzwischen recht leise war.

    Mehr nicht.


    Denn ich soll erst einmal zum Hörtest. [Blocked Image: http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_radio.gif]

    Also, ging es in den anderen Raum, und es wurde Rauschen vorgespielt. Erst laut, dann immer leiser werdend.

    Ich sollte natürlich drücken, wenn ich was höre.

    Alles auch brav getan.


    Da der Test wohl deutlich besser ausgefallen war, als vermutet, ist man noch einen Schritt weiter gegangen.

    Ich sollte Zahlen hören.

    Nun ja, mit dem "schiefen" Klang, welches ja immer noch vorhanden war, stellte ich es mir schwierig vor.

    Hatte aber deutlich besser geklappt, als erwartet! [Blocked Image: http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_eek.gif]

    Auch bei der leiseren Einstellung hatte ich alles herausgehört und richtig wiedergegeben.

    Überraschung!


    Also, weil es schon so gut lief, wurde rasch einen Schritt weiter gemacht, die Königsdisziplin, die Einsilber.

    Da haperte es dann doch etwas. Aber immerhin die Hälfte richtig verstanden und auch wiedergegeben.

    Bei der anderen Hälfte hatte ich entweder gar nichts verstanden, oder es gab Buchstabenverdreher, so daß ich ein anderes Wort wiedergegeben hatte, als es tatsächlich aus dem Lautsprecher gekommen war.

    Aber egal, ich stehe ja noch ganz am Anfang, und ich hatte auch gar nicht damit gerechnet, überhaupt etwas richtig verstehen zu können, bei dem "schiefen Hören" aktuell.



    Anhand meiner Hörkurve und den Fehlern, die ich beim Test gemacht hatte, konnte der Techniker noch was regeln. Also wieder meinen SP an den Computer angeschlossen und alles noch einmal neu eingestellt.

    Auch der tiefe Ton, den ich ja ganz am Anfang überhaupt nicht hören konnte, wurde wieder etwas mehr angehoben.

    Nun klingt alles deutlich anders, viel besser, wenn auch immer noch nicht so wirklich "richtig".

    Aber dafür ist ja noch etwas Zeit.

    Immerhin muß sich das Gehirn ja so langsam an Alles gewöhnen. Diese Zeit braucht es nun einmal.




    Anschließend hatte ich den ersten Termin bei der Logopädin.

    Erst gab es ein allgemeines Smalltalk, da mußte ich Fragen zu meinem persönlichen Wohlbefinden beantworten, und auch sagen, was ich mir nun beim zweiten CI so alles erhoffe. Schließlich will sie danach ja mein persönliches Training ausrichten.


    Dann wurden die ersten Tests gemacht.

    Als erstens sollte ich Geräusche hören und zuordnen.

    Per PC wurde was abgespielt, und ich mußte von den sechs abgebildeten Vorschlägen eines auswählen, das Geräusch also definieren.

    Auch das klappte sehr gut.

    Nur das Glöckchenklingeln kam mir nicht als solches vor. Das klang für mich viel tiefer, rattender. [Blocked Image: http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_lol.gif]


    Danach mußte ich Wortpaare anhören.

    Es hätte gereicht, wenn ich nur erkennen konnte, ob es sich dabei jeweils um das gleiche Wort, oder gar um zwei verschiedene handelte.

    Wenn ich es sogar verstehen sollte, was sie da sagte, dann sollte ich einfach die Wortpaare wiederholen.

    Und ich hatte sie wirklich schon verstanden, und konnte das meiste richtig wieder geben. [Blocked Image: http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_eek.gif]

    Ja, die neue Einstellung beim Techniker haben schon was gebracht!

    Ich bin vollauf zufrieden.



    Nun kann ich zu Hause wieder für mich bißchen "üben", oder unterwegs im Auto.

    Vielleicht fange ich demnächst doch schon mal mit den Hörbüchern wieder an.

    Mit der Musik läuft es auch recht gut. [Blocked Image: http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_headset2.gif]

    Damit habe ich so früh ja nun doch nicht wirklich gerechnet. Aber, das freut mich total!




    Schönen Gruß

    Sheltie