Änderung der Versorgungsmedizinverordnung

  • Hallo Paula,


    einfach einen Text kopieren würde ich nicht - Urheberrecht.

    Inwieweit man als Privatperson eine Petition einreichen darf, erkundige dich da am besten bei zuverlässigen Quellen selbst.

    Karin hat recht, am besten sollte das über die Verbände laufen, ich denke da z. B. Deutscher Schwerhörigenbund usw.

    vielleicht kannst du dich mit denen lieber in Verbindung setzen 🤔.


    LG SaSel

    Von Geburt an hochgradig schwerhörig beidseitig, im Laufe der Jahre an Taubheit grenzend schwerhörig beidseitig
    OP rechts am 31.05.2017, EA am 17.07.2017, Cochlear Kanso
    links HG, zurzeit Resound Linx wegen Kompatibilität zu Cochlear

  • Die zuständige Kollegin hat heute den Link tatsächlich per E-Mail an alle Behindertenbeauftragte des Landes NRW weitergeleitet. 😊Es betrifft ja nicht nur Hörbehinderte Menschen.

    LG SaSel

    Von Geburt an hochgradig schwerhörig beidseitig, im Laufe der Jahre an Taubheit grenzend schwerhörig beidseitig
    OP rechts am 31.05.2017, EA am 17.07.2017, Cochlear Kanso
    links HG, zurzeit Resound Linx wegen Kompatibilität zu Cochlear

  • Karin

    Ich kann als Privatpersin aber auch selbst so eine Petition beim Bundestag einreichen, oder? Ob ich dafür den Text der charge-Petition einfach kopieren darf? 🤔

    Gruß Paula

    Jeder Bundesbürger hat das Recht eine Petition einzureichen.

    Wenn es eine Sache ist, die alle Bundesbürger angeht, dann beim Bundestag einreichen und wenn es nur bestimmte Bürger in einem bestimmten Kreis (meisten Sachen, die Länderrelevant sind) angeht, in die dafür zuständigen Landtage.

    Die Petition muss einen bestimmten Aufbau haben. Dort muss dein Name, Adresse und das Anliegen stehen. Das Anliegen muss genau beschrieben sein und sollte für viele Bürger relevant sein.

    Meine Frau hatte mal eine Petition beim Landtag NRW eingereicht und die wurde dort in ihrem beisein erörtert. Hatte mit Kindergeld, Harz4 und Ausbildung zu tun.