• Eine Frage an die Technik-Freaks unter euch:


    Nachdem ich mit Sprache inzwischen kaum noch Problme habe, möchte ich nun etwas intensiver ins Musik-Training einsteigen. Was mir dazu momentan fehlt, sind gescheite Kopfhörer. Ich habe in den einschlägigen Läden schon diverse getestet und war letztendlich von Bose am meisten überzeugt. Gestern nun hatte ich noch die Möglichkeit, die Noise-cancelling-Variante mal im wahren Leben - sprich: als Beifahrer im fahrenden Auto - zu testen.


    Mein Eindruck dazu:

    • Sprache kommt unvermindert durch, das ist angeblich auch so gewollt
    • die gleichzeitig eingeschaltete Musik aus dem Autoradio wird auch nicht unterdrückt
    • Motor- und Rollgeräusche kommen ebenfalls unvermindert durch und übertönen die Musik aus dem MP3-Player.

    Die normal hörenden Mitfahrer haben dann den Gegentest gemacht. Ergebnis bei ihnen: Sprache kommt durch, Musik wird schwächer und Störgeräusche sind komplett ausgeblendet. Merkwürdig!


    Ist es möglich, dass die Noise-cancelling-Technologie grundsätzlich nicht CI-compatibel ist? Dann könnte ich mir nämlich alle weiteren Überlegungen und Tests schenken und gleich zur Einfach-Ausführung von Bose greifen - macht immerhin eine Differenz von ca. 200 € aus.

    Links: Cochlear Nucleus 6; OP 22.10.2015, EA 18.11.2015
    Rechts Cochlear Nucleus 6; OP 20.10.2014, EA 17.11.2014

  • Hallo Krokomama,
    ich benutze Bose-Kopfhörer, aber ohne diese Noise-Cancelling-Technik - weil ich sie nicht benötige. Ich habe große, das ganze Ohr und den SP umfassende, gut gepolsterte Hörer und nutze die Kopfhörer meistens im Sportstudio, zum Musik- und TV hören. Obwohl es ringsum relativ laut ist, kommt da nichts durch.
    Wichtig ist, mit welchem Programm des N6 du hörst: SCAN funktioniert gar nicht und MUSIK-Programm ist auch nicht so beglückend. Die besten Erfahrungen habe ich mit dem normalen "ZUHAUSE" Programm gemacht.


    Maryanne