So fühlt sich einseitige Taubheit (SSD) an!!!!!

  • Ständig erlebe ich es im Alltag, dass es Menschen mit einem gesunden Gehör schwer fällt, die Beeinträchtigung bei Single Sided Deafness nachzuvollziehen (wäre mir früher auch so gegangen).


    "Das andere funktioniert ja noch" :thumbdown:


    Auf meine Blog habe ich es einmal kurz und knapp (und hoffentlich nachvollziehbar) mit einer Grafik auf den Punkt gebracht, warum SSD belastender ist für die Betroffenen als man vielleicht denkt.


  • Super beschrieben! auf den Punkt!

    Im Dezember 2013 links ertaubt nach Hörsturz


    Li : Cochlear Nucleus 6, CP910, CI422 / OP 16.9.2014 / EA 20.10.2014
    Re: Normalhörend


    "Wenn du unter Wirklichkeit verstehst, was du siehst, was du
    riechst, was du anfassen, fühlen und hören kannst, dann ist die
    Wirklichkeit nichts weiter als elektrische Impulse interpretiert von
    deinem Verstand." (Morpheus erklärt Neo die Sinnes-Realität (Matrix))

    • Official Post

    Hallo Alex


    Der Blog ist sehr interresant geschrieben. Sag mal welches Implantat wäre es geworden, hätte man dir nicht gesagt das du Cochlear nehmen sollst?


    grüße
    Franzi

    MedEl Synchrony -Sonnet CI 30.9.2014
    EA 27.10.2014
    links. Cochlear 512 10.11.2010
    EA 6.12.2010
    re-implantation 9.5.2011
    EA 14.6.2011

  • Danke für euer Feedback!


    Habe ewig nachgelesen und verglichen! Im Blog habe ich die wesentlichen Gedanken notiert (Der große CI Check).


    Franzi, hier ist meine ehrliche Antwort:
    Ursprünglich hatte ich eine leichte Präferenz zu MedEL, da ich die SingleUnit in der nahen Zukunft (noch nicht der Rondo...) als sehr potentialträchtig erachte! Die langen Elektroden, die 3 Tesla Lösung und die Optik der Sendespule sind zwar nicht unbedingt gewichtige Argumente, jedoch hinterlassen sie einen positiven Gesamteindruck. Lustigerweise habe ich gehört, dass Ingenieure (bin einer) eine Vorliebe für MedEL haben, warum auch immer :D Irgendetwas in meinem Unterbewusstsein wird wohl von MedELs Marketing raffiniert angesprochen. ;)


    Wenn Cochlear nun endlich das Bluetooth hinbekommen würde, dann hätten die Australier ein dickes As im Ärmel...


    Rocket3, gute Einschätzung! AB hat mich ebenfalls sehr gereizt!! Ich bin mir sicher, dass MedEL und Cochlear sich in Zukunft warm anziehen müssen (zumindest bei der jüngeren und mittleren Zielgruppe)!

  • Schöner Check, aber WLAN kannste vergessen. Wofür denn auch?? Für Audio ist Bluetooth mehr als genug.
    Gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Selbst Bluetooth braucht immer noch zu viel Strom! Dazu müsste die Stromentnahme des entsprechenden Moduls schon sehr deutlich unter 100 mA sinken...


    BTW: Willkommen auch von mir im Club der Blechohren! Netter Blog übrigens... :)

  • Herzlich Willkommen Alex, ein toller Blog,

    WLAN kannste vergessen. Wofür denn auch?? Für Audio ist Bluetooth mehr als genug.


    Das habe ich mich auch gefragt. Wozu sollten CIs WLAN-fähig sein. Es handelt sich immerhin um ein medizinisches Gerät. Da darf keiner von außen rein kommen. Da müsste ja mehr Zeit in die Entwicklung von Sicherheitssystemen, als in die Entwicklung neuer Hörlösungen fließen...

    Selbst Bluetooth braucht immer noch zu viel Strom! Dazu müsste die Stromentnahme des entsprechenden Moduls schon sehr deutlich unter 100 mA sinken...


    Genau, und daher kommt diese Wireless-Technologie ja mit Zusatzgeräten daher. Sonst kann man mehrmals am Tag Akkus und Batterien tauschen. Wie wahr, wie wahr.

  • Hut ab ! sehr gut geschrieben... mein Psychotherapeut hat mir grade von der OP abgeraten, ich hätte ja noch mein gesundes Ohr...


    bin grade ziemlich verwirrt... da kommt deine Seite sehr passend ;) !

    herzliche Grüße Steffi :)


    rechts fast normal hörend
    links Ci Nukleus 6 von Cochlear
    EA 2.11.2015 8)

  • Hallo Stephi,


    dein Psychotherapeut ist aber überhaupt nicht auf dem neuesten Stand! Erstens hast du ein Recht auf beidseitiges Hören, zweitens ist mittlerweile wissenschaftlich erwiesen, wie wichtig es ist, mit zwei Ohren zu hören. Wenn du dich darüber etwas genauer informieren willst, dann lies mal meinen Bericht über das CI - Symposium von St. Wendel (Reha-Kliniken Bosenberg) durch und empfehle es deinem Psychologen. Er kann sich ja auch mal mit den Psychologen der Klinik in Verbindung setzen und sich weiterbilden.
    Entschuldige, aber bei einer so blöden Aussage, du hättest doch noch dein normales Ohr, da reißt mir mittlerweile die Hutschnur. Ich kann ja noch verstehen, dass man zu Beginn der CI-Zeiten vorsichtig war und erst einmal abwarten wollte, welche Erfolge das CI überhaupt bringt. Aber das weiß man jetzt. Und da muss man keine Rückschritte machen und Patienten verunsichern, wenn man selbst keine Ahnung hat. Lass dich nicht von deinem Weg abbringen. Wenn die Ärzte gewusst hätten, wie erfolgreich ein CI bei einseitiger Ertaubung ist, dann hätte ich schon vor 10 Jahren ein CI haben können und mir viele Sorgen und Angst um völlige Ertaubung sparen können.


    Auf dem Symposium in St. Wendel war ein Hauptthema die einseitige Ertaubung und Versorgung mit CI. Du findest den Artikel entweder auf der Homepage der CIV-NRW, des Landesverbandes NRW oder auf unserer Homepage .


    LG
    Marion

  • Hallo Alex,
    ich habe mir gerade deinen sehr interessanten Blogg durchgelesen. Super geschrieben!
    Dürfen wir den auf unserer Homepage der SHG - Hagen "Die Hörschnecken" verlinken?
    Ist mir das irgendwie entgangen: Hattest du deine EA schon?
    LG
    Marion

  • Hallo Stephi,


    dein Psychotherapeut ist eben kein HNO (wobei sich die meisten HNO bei CI auch nicht gut auskennen ist mein Eindruck...).


    Ich kann mich Marion nur anschließen:

    Quote

    Entschuldige, aber bei einer so blöden Aussage, du hättest doch noch dein normales Ohr, da reißt mir mittlerweile die Hutschnur.

    Selbst in Schwerhörigenforen bekommt man von einzelnen Usern Gegenwind zu spüren. Schönes Beispiel ist hier als Reaktion auf meine Blogbeschreibung. Dieses "Relativieren" wollen ist eine häufig Haltung. Es freut mich, wenn mein Blog dich unterstützen kann. Wir Einohrigen müssen doch zusammen halten ;)


    LG Alexander

  • Hallo Marion,


    hatte meine EA noch nicht, erst Anfang März, werde natürlich auch was zu posten ;)


    Würde mich sehr freuen, wenn du meinen Blog verlinkst!!! Muss mir gleich mal deine Homepage anschauen!


    Schönen Abend!

  • Hallo Nord und Jochen,


    habt natürlich Recht mit euren Äußerungen, bin eben sehr Technikverliebt :)


    Bluetooth entwickelt sich zum Glück ständig weiter in Richtung Energieeinsparung. Das ist auch erforderlich, wenn das ganze Praxistauglich werden soll. Die Hörgeräte-App läuft bisher nur mit Apple soweit ich weiß.


    WLAN ist denke ich etwas energieeffizienter und ich würde z.B. als Wunsch gerne Audio-Files streamen können ohne Kabel in der gesamten Wohnung. Daher ist WLAN auf meiner Zukunftswunschliste an die Hersteller (auch wenn es mit Sicherheit nicht an erster Stelle steht).


    Cochlear hat die "Kabellose Freiheit" endlich (!) für März 2015 in der EU angekündigt. Man kann gespannt sein und sich für Informationen vormelden ....

  • Cochlear hat die "Kabellose Freiheit" endlich (!) für März 2015 in EU angekündigt. Man kann gespannt sein und sich für Informationen vormelden ....

    Hallo Alex,


    die neue Firmware wurde bereits am 18. November 2014 ins Programm aufgenommen.
    In den Staaten und Kanada erfolgte die Freigabe bereits im Dezember.
    Ich habe dazu etwas in meinem Vorstellungsthread geschrieben.


    guckst Du hier


    Viele Grüße
    Harry