Hörtraining - online?

  • Gibt es Hörtraining irgendwo im Internet, worunter man etwas online hören kann?


    Eine Webseite gibt es: - worauf man drei verschiedene Geschwindigkeiten (langsam,
    mittel und schnell) einstellen kann, womit man hören und verstehen kann.


    Wäre super, weitere Seite hier zu nennen.

    .::.

    seit Geburt: an Taubheit grenzende Schwerhörigkeit
    re. Ohr: Cochlear N6, CI 522 / Aug. '15
    li. Ohr: Cochlear N6, CI 422 / Okt. '14

  • Rhein-Neckar-Zeitung ONLINE


    Dort sind viele aufzurufende Artikel oberhalb der Artikel-Überschrift mit einem weißen Lautsprecher-Symbol auf roten Grund markiert. Dort ein Klick mit der linken Maustaste drauf und danach noch mal auf dasselbe Symbol, das bei länger darüberstehenden Mauszeiger in Form einer Hand "vorlesen" anzeigt.

  • Hallo


    ich bin ja eine dieser Vertreterinnen der Meinung, Hörtraining sei am besten in realistischen Situationen: das heisst mann muss eben sich viel mit MEnschen unterhalten, in Konzerte, auf Vorträge, ins Kino gehen etc. Nun weiss ich natürlich, dass nicht jeder diese Möglichkeiten so einfach vor der Haustür hat wie ich ;).


    Ich verstehe über Teleschlinge Hörbücher sehr gut und kann mitlerweile wieder nebenher etwas anderes machen ohne mich extrem auf den vorgelesenen Text zu konzentrieren. Es ist auch unterhaltsamer als sich irgendwelche Wörter vorlesen zu lassen. Erfahrungsgemäß wird man im Internet fündig, wenn man auf Seiten mit Angeboten für Deutsch als Fremdsprache (DaF) sucht (z.B. bei Google "Hörbücher DaF" eingibt): deutlich gesprochene, mitunter vereinfachte Sprache, Ich finde z.B. die Linksammlung auf diesem Blog ganz hilfreich:

    Ertaubt im Alter von 38 Jahren als Folge einer Mumpsinfektion im Mai 2013; davor normal hörend
    CI Medel Opus2 & Rondo/Concerto links seit 29.01.2014, EA 24.02.2014 (BWK Ulm)
    CI Medel Sonnet/Synchrony rechts seit 17.12.2014 (BWK Ulm)

  • Hallo,


    es gibt auf der Seite der Deutschen Welle noch eine Möglichkeit zum Üben:
    Im Bereich "Deutsch lernen, Audiotrainer" kann man 100 Lesungen mit einem
    großen Spektrum vorlesen lassen. Der Begriff wird eimal in Englisch und danach
    zweimal auf Deutsch wiederholt. Ich finde für CI-Träger am Anfang der Sprach-
    findungsphase ist das eine gute Sache und bietet als Nebeneffekt noch die
    Chance Englisch zu lernen, oder zu festigen.


    Gruß Ulrich

    links: taub, OP 15.09.14, EA: 16.10.14 Med El- Sonnet
    rechts: HG, seit Dez. 15 auch rechts taub

    Edited once, last by Ulrich ().

  • Ich höre oft zu vollen Stunden im Radio über Mikrofone oder Kabel die Nachrichten und danach die Verkehrsnachrichten, Staus, Schneefall, Glatteis.
    Die Verkehrsmeldungen werden so schnell und monoton gesprochen, da kann man seinen Sprachverständigungsstand testen.
    Nach Möglichkeit immer gleiche Frequenz und Lautstärke.


    Gruß


    Wilfried
    _______________________________________________________________________________


    Rechts:
    NEURELEC
    Implantat: Digisonic Sp Evo SP: Saphyr Sp Neo
    OP 13/02/2014 Marienhof Koblenz
    EA: 14/03/2014 erfolgreich


    Links:
    taub
    _____________________________________________________________________



    Rechts:
    NEURELEC / OTICON
    Implantat: Digisonic Sp Evo SP: Saphyr Sp Neo
    OP 13/02/2014 Marienhof Koblenz
    EA: 14/03/2014 erfolgreich


    Links:
    taub

  • Mal reinhören.....
    Gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Bringt das eigentlich was, ein Internetradio im Hintergrund einfach laufen zu lassen, auch wenn man dabei noch nichts versteht? Ich denke mir halt, dass das besser ist, als ein ruhiger Tag ohne Menschenkontakte, oder? Aber es ist eben Sprache ohne, dass ich weiß was gesagt wird... Hörbücher etc. nutze ich natürlich auch, aber das kann ich halt nicht so nebenbei im Hintergrund laufen lassen.


    Auf die Schnelle habe ich als Radiosender mit möglichst keiner Musik das inforadio.de gefunden.

  • greywolf, das bringt nur etwas, wenn die Nachrichten deutlich und klar gesprochen werden. Wenn der Text nicht mitzulesen ist, dann ist es natürlich um so schwerer und es wird wohl bei Anfängern nur klappen, wenn auch noch langsam gesprochen wird. Ist natürlich auch von den Lautsprecherbox-Qualitäten abhängig.


    Ganz anders sieht es bei den langsam gesprochenen Nachrichten der Deutschen Welle aus. Diese sind für diejenigen gedacht, die Deutsch als Fremdsprache ansehen. Leistet allerdings auch für uns CI-Träger hervorragende Dienste. Der Text kann mitgelesen werden. Die Nachrichten können hinterher auch noch mal in der Original-Geschwindigkeit abgespielt werden:

  • Aber leider kann man dort nur 5 Tage kostenlos trainieren... Danach werden monatliche Zahlungen ab ca. 7,-€ und mehr fällig. Je nachdem, für welches Abo ( Laufzeit) man sich entscheidet.
    Da trainiere ich lieber weiter mit meinen Hörbüchern. Die bleiben dann wenigstens mein Eigentum und sind auch nicht wesentlich teurer... :thumbsup:


    Trotzdem vielen Dank für den Tip... ist bestimmt etwas für den einen oder anderen hier im Forum'


    Ganz lieben Gruss Babsy

  • Hallo Babsy,
    Das Hörobic-Onlinehörtraining hat einige interessantes Aspekte und auch Vorteile gegenüber statischen Medien. Wegen der webbasierten Oberfläche ist es praktisch überall uneingeschränkt nutzbar. Es werden keine Zusatzgeräte wie CD Laufwerk benötigt, es müssen weder Programm noch Dateien installiert werden und es läuft auf praktisch jedem Browser und Betriebssystem.Außerdem wird es zentral aktualisiert und der User hat sofort alle Neuerungen verfügbar. Das Hörobic-Onlinehörtraining wird stetig verbessert und neue Übungen sind in Vorbereitung sowie eine App für Smartphones. Damit wird Hörobic noch mobiler. Für Tablets ist die aktuelle Webversion bereits gut einsetzbar. Es ist sicherlich für viele Betroffene eine gute Möglichkeit ihr Hörvermögen zu trainieren. Da kann ich dir nur zustimmen.