Wie hört ihr Musik

  • Hallo Zusammen,


    ich habe jetzt doch noch einen Tipp zum Thema Funkkopfhörer. Der
    Philips SHD8600UG
    ist ein ganz interessanter Kopfhörer. Große Muscheln, nicht allzu teuer (ca. 80 EUR),
    gibts auch öfters bei ebay. Angenehm zu tragen, drückt nicht, nicht zu schwer, gute
    Schallisolierung nach/von aussen.


    Viele Grüße, Peter

    Spätertaubt April 2013
    re: Cochlear N6 CP910 (CI422) 30.09.2014 / EA 10.11.2014
    li: Cochlear N6 CP910 (CI422) 03.02.2014 / EA 03.03.2014 / Explantation 29.03.2016
    Re-Implant N6 (CI522) 19.07.2016 / EA 22.08.2016

  • Hallo Peter,


    vielen Dank für deinen weiteren Tipp. Ich bekomme den 1. kopfhörer am Wochenende, dann teste ich mal den. Und dann nehme ich den Philips SHD8600UG ins Augenmerk.


    LG Katrin

    Links: Seit Dezember '12 Cochlear Nucleus 5
    Rechts: Seit November '13 Cochlear Nucleus 6

  • Hallo Peter,
    ich habe mir mal alles über diesen Kopfhörer durchgelesen und leider auch was negatives gelesen. Einige Leute berichten, sobald die Funkkopfhörer in Betrieb sind, gibt es erhebliche Störungen mit dem Internet. Wlan geht dann gar nicht mehr. Auch ne andere Funkfrequenz hilft nicht.
    Wenn ich mir solche Kopfhörer leisten sollte, gäb es erheblichen Protest hier bei meiner Familie, dann wäre das Internet tot. Das geht irgendwie gar nicht.
    Liebe Grüße nach Freiburg, leider muß ich auch meinen nächsten Termin dort heute stonieren, kann mit dem operierten Bein nicht laufen, dort ist ein dickes Lymphödem und beim anderen Bein wieder Nervenwurzelschmerzen, so ein Mist.
    Rosemarie.

    2005 links CI Freedom
    2006 rechts CI Freedom mit Double Array Implant wegen verknöcherten Cochlear
    seit Freitag dem 13.09.2013 beiderseits den N5 von Cochlear

  • Hallo Rosemarie,


    zuerst einmal will ich Dir gute Besserung wünschen, hoffentlich geht es
    Dir bald wieder besser, und Du kannst ohne Schmerzen gehen.


    Interferenzen mit WLAN kann es prinzipbedingt mit jedem Funkkopfhörer
    geben, da diese das gleiche Frequenzband wie das WLAN benutzen. Dabei
    spielt dann der Hersteller keine Rolle. Ich jedenfalls kann sagen, daß es bei
    mir bisher zu keinerlei Problemen gekommen ist. Natürlich ist das keine
    Garantie, daß es woanders auch funktionieren muss. Wenn es hierbei zu
    Problemen kommt, müsste man dann halt zu einem Infrarot-Kopfhörer
    wechseln.


    Liebe Grüße, Peter

    Spätertaubt April 2013
    re: Cochlear N6 CP910 (CI422) 30.09.2014 / EA 10.11.2014
    li: Cochlear N6 CP910 (CI422) 03.02.2014 / EA 03.03.2014 / Explantation 29.03.2016
    Re-Implant N6 (CI522) 19.07.2016 / EA 22.08.2016

  • Hallo Zusammen,


    ich habe auf Anregung von Miriam noch mal nachgesehen, welche BlueTooth Kopfhörer denn
    so empfehlenswert sind.
    Eins muss ich hierbei vorweg sagen: Die Tonqualität ist bei einem BlueTooth Kopfhörer
    (normalerweise) NICHT so gut, wie bei einem kabelgebundenen Hörer.
    Auch die Preise sind natürlich höher.


    Hier also meine Auswahl:


    Sony MDR-1RBT (190 EUR / Akkulaufzeit ca. 30 Stunden)
    Sony MDR-10RBT (170 EUR / Akkulaufzeit ca. 17 Stunden)
    Sony DR-BTN200 (45 EUR / Akkulaufzeit ca. 40 Stunden)
    Philips SHB7150FB (67 EUR / Akkulaufzeit ca. 9 Stunden)
    Sennheiser MM 550 Travel (275 EUR / Akkulaufzeit unbekannt)
    AKG K 845BT (250 EUR
    / Akkulaufzeit unbekannt)


    Viele Grüße,
    Peter

    Spätertaubt April 2013
    re: Cochlear N6 CP910 (CI422) 30.09.2014 / EA 10.11.2014
    li: Cochlear N6 CP910 (CI422) 03.02.2014 / EA 03.03.2014 / Explantation 29.03.2016
    Re-Implant N6 (CI522) 19.07.2016 / EA 22.08.2016

  • Hallo,



    vielen Dank nochmals für eure Tipps.


    Nun habe ich den Kopfhörer Bose AE2i bekommen - perfekte Passform und ganz tolle Klangqualität. Mit dem höre ich schon eifrig Hörbücher und leicht verständliche Musik. So macht Hörenüben Spaß!



    Danke!

    Links: Seit Dezember '12 Cochlear Nucleus 5
    Rechts: Seit November '13 Cochlear Nucleus 6

  • Wie teuer war er denn, der Bose Kopfhörer?
    Gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich
    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Hallo,


    ich habe nun mehrere Kopfhörer getestet und möchte nun mein ganz persönliches Fazit geben -- auch, weil ich es Peter versprochen habe :)


    Ich habe 3 Kopfhörer getestet:
    1. Sony MDR-1RBT
    2. Sony DR-BTN200
    3. Sennheiser MM 550 Travel


    Der Sony DR-BTN200 kommt vom Klang nicht an den Sony MDR-1RBT heran, d.h. hier höre ich den Preisunterschied deutlich. Die Verarbeitung des DR ist auch um einiges schlechter.
    Vom Klang her fand ich persönlich den Sony MDR her etwas schwach von den Tiefen. Bei Musik, aber auch beim Hören von Hörbüchern "fehlte" mir etwas. Die Bedienung der Sony-Kopfhörer fand ich recht einfach, allerdings kannte ich Sennheiser-Kopfhörer bereits, daher hatte ich anfangs mehr Probleme bei der Bedienung der Sony Kopfhörer.
    Die Sennheiser Kopfhörer sind, ebenso wie die Sony MDR gut zu tragen, allerdings haben die Sony eine etwas größere Ohrmuschel. Mir persönlich gefielen vom Tragekomfort die Sony MDR besser, vom Klang und von der Bedienung fand ich jedoch die Sennheiser besser.


    Die Sony DR-BTN200 hat sich mein Sohn geschnappt, d.h. die scheinen für Rap nicht so schlecht zu sein :)
    Ich persönlich bevorzuge die Sennheiser, da sie mir vom Klang her sehr gut gefallen, ich die Bedienung von anderen Sennheiser Bluetooth-Kopfhörern schon kannte (die waren allerdings nicht ohr-umschließend). Nachteil finde ich an denen die im Verhältnis zu den Sony MDR kleineren Ohrmuscheln.


    Grüße,
    Miriam

  • Ich habe eine Schwester, die selbst auf einem Instrument in einem Orchseter spielt. somit bin ich oft bei ihren konzerten dabei. anfangs fand ich es nicht so toll-damals hatte ich nur 1 CI, das andere Ohr war taub-von Geburt an. Später mit zwei CI's wurde es allmählich immer besser und so habe ich anfangs mit den Hilfsmitteln (Audiokabel vom CI) Musik gehört und TV geschaut.
    Jetzt höre ich nur noch über Lautsprecher die Musik und schaue so TV. Ganz selten, wenn ich mal Filme mit Untertitel verfolge. Ich denke, das ist auch eine Übungsfrage.


    Ich war auch schon mehrmals auf Konzerten. Schlager, Jazz, Buchvorlesungen in unserer Konzerthalle. Hier sitze ich meist in der 2-5 Reihe und bekomme alles sehr gut mit. Klassik (in der Berliner Philharmonie- :) dort kann ich mir gegen Vorlage des Personalausweises ein Audioset holen und bin ganz nah dabei) und auch oft bei Openairkonzerten. Das Nächste ist jetzt am 04.10. -hab da zwei Karten gewonnen :) .


    Ich denke aber auch, das ich durch meine Arbeitsstelle viel Hörtraining habe, da meine Kollegen meist geistige und oftmals auch sprachliche Behinderungen haben, dazu schallt es auch im Raum. Nicht so optimal für mich.


    Mein Tipp, mal öfters üben über Lautsprecher mit Musik-mal anfangs die texte mitlesen und dann versuchen auch ohne zu verstehen. Hörbücher eignen sich auch gut zum Üben.


    LG
    Kerstin

  • Ich habs bisher immer ohne Hilfsmittel über Lautsprecher am PC gehört. Wenn mir der Sound gefällt, lese ich die Lyrics ein oder zwei Mal mit und kann sie dann beim nächsten Mal ohne Mitlesen teilweise verstehen. Höre vor allem gern Balladen oder Songs, wo man die Stimmen klar versteht (z. B. von The Fray oder Hedley).
    Für unterwegs, z. B. beim Joggen oder Radfahren verwende ich das von Cochlear mitgelieferte Audiokabel, um Musik vom mp3-Player zu hören. Finde es recht cool, dass außer mir sonst niemand mithören kann. :D


    Wenn ich dann demnächst das Nucleus 6 nutzen kann, hoffe ich, dass es auch bald über Bluetooth geht. Weiß nicht, was genau da entwickelt wird, aber habe mitbekommen, dass man per Bluetooth Telefonieren und Musikhören können soll. Wäre auf jeden Fall interessant.

  • Hallo und Guten Morgen.


    Musik hören:


    MP3- Player, Computer, CD-Player:


    Direkt mit Kabel an den AUX - Anschluss am Prozessor.
    Ich erinnere mich noch genau daran, das erste Lied.
    Oh, Kraut und Rüben, Katastrophe, ich habe wieder geheult, nicht aus Verzweiflung, vor Glück, es kam was, das war für mich die Hauptsache am Anfang.
    Jetzt nach Monaten und viel Musik hören, verstehe ich den Text von langsamen Liedern, z. B. Peter Maffay, Andrea Berg, Helene Fischer ganz deutlich, singe den Text sogar mit.
    Der Klangeindruck der Musik hat sich objektiv sehr gesteigert von den ersten gehörten Liedertönen bis jetzt drei Monate später.
    Ich denke, es wird noch besser, die Entwicklung läuft ihrem Ziel entgegen.
    Ich habe das Klangvolumen von meinen früher Jahren ( ca.23 Jahre alt) in meinem Gedächtnis als Vergleichsurteil zu den digitalen Eindrücken in Erinnerung.


    Gruß


    Wilfried
    _______________________________________________________________________________


    Rechts:
    NEURELEC
    Implantat: Digisonic Sp Evo SP: Saphyr Sp Neo
    OP 13/02/2014 Marienhof Koblenz
    EA: 14/03/2014 erfolgreich


    Links:
    taub
    _____________________________________________________________________



    Rechts:
    NEURELEC / OTICON
    Implantat: Digisonic Sp Evo SP: Saphyr Sp Neo
    OP 13/02/2014 Marienhof Koblenz
    EA: 14/03/2014 erfolgreich


    Links:
    taub

  • unter Anderem mit der Bluetoth -Schleife
    teste gerade, wie es sich damit über den PC anhört.....
    Die tiefen Töne sind noch sehr leise 8|

  • tragbaren CD, Kassenspieler neben mir stehen,so höre ich meine musik ...oder im auto CD ,

    Es gibt keinen Weg, der nicht irgendwann nach Hause führt
    -------------------
    bis zum 23 Lebensjahr normal hörend...
    durch krankheit dann der verlauf,mittelgradig,hochgradig an taubheit grenzend,taub..
    rechts,op - 28.2.08 ; PULSAR-Opus 2 xs , EA.01.04.08
    links,op - 11.03.15 ; SYNCHRONY-Opus 2 xs , EA.07.04.15

  • Am liebsten live - mit möglichst wenig Technik.
    Ansonsten über Kopfhörer - vom MP3-Player, direkt vom Computer, zur Not auch mal vom Smartphone.
    Wenn das Küchenradio gerade läuft, ist das auch ok, aber wirklich schön ist anders.
    Im Auto geht gar nicht, da sind doch die Fahrgeräusche zu laut.


    Ich habe lange gebraucht, um mich für ein Kopfhörer-Modell zu entscheiden. War von den Erzählungen über Bose Quiet Comfort mit Noise Cancelling sehr angetan, aber diese Technologie scheint mit meinem SP nicht kompatibel zu sein.
    Ich habe im Laden ausgiebig getestet. Die Umgebungsgeräusche wurden überhaupt nicht weggefiltert, stattdessen hörte ich ein lautes Brummen, sobald das NC aktiviert war. Bei ausgeschaltetem NC war zumindest das Brummen weg.
    Aber dann kann ich auch gleich das halb so teure Modell ohne diese Technik nehmen. Damit komme ich auch in geräuschvollerer Umgebung ganz gut klar, die Ansagen im Bus höre ich trotzdem ;)


    Beim Musikhören über Kopfhörer wird mir allerdings besonders bewusst, wie sehr ich inzwischen Mono höre. Das hat meiner Entscheidungsfindung zum zweiten CI wieder einen heftigen Schub gegeben.

    Links: Cochlear Nucleus 6; OP 22.10.2015, EA 18.11.2015
    Rechts Cochlear Nucleus 6; OP 20.10.2014, EA 17.11.2014