CI und Hörgerät, und Telefon auch nebenbei

  • Es hat alles geklappt- Im Dienst nutze ich ein Telefon mit T- Spule, leider hat sich Scala Combo als nutzlos heraus gestellt. Mag sein, dass es an der Telefonanlage lag. Ich telefoniere jetzt mit PowerTel von Amplicomms. Die Kosten übernahm die Rentenversicherung.


    Die AOK hat nicht lange gefackelt mit der Kostenübernahme für Wecker und daran angeschlossene Rauchmelder. Da war ich angenehm überrascht, wie komplikationslos das ging. Bei dem Preis hätte ich wirklich etwas Theater erwartet ;)


    Also, das Jahr hat für mich sehr gut angefangen.

    rechts: CI seit Sept. 2013, trage Opus 2XS (sehr gern)+ Rondo (weniger gern)
    links: Schwerhörigkeit bei Otosklerose, HG von Phonak

  • Hallo Lucy,


    hat ja alles bestens geklappt, auch wenn es sich hingezogen hat. Freue mich für jedenfalls für dich und vielleicht kannst du mal einen Erfahrungsbericht zum neuen Mobil-Telefon schreiben, wie es sich in der Praxis bewährt hat. Dies würde mich sehr interessieren, da in unserer SHG einige Probleme mit dem telefonieren haben und nach einem passenden Gerät fragen.


    Gruß Biege

    "Ich muss nicht alles hören und nicht alles verstehen."
    CI: März 2011 (L)/März 2012 (R), Nucleus 6 seit Oktober 2014.

  • Hallo Lucy,


    hat ja alles bestens geklappt, auch wenn es sich hingezogen hat. Freue mich für jedenfalls für dich und vielleicht kannst du mal einen Erfahrungsbericht zum neuen Mobil-Telefon schreiben, wie es sich in der Praxis bewährt hat. Dies würde mich sehr interessieren, da in unserer SHG einige Probleme mit dem telefonieren haben und nach einem passenden Gerät fragen.


    Gruß Biege

    Hi Biege,


    ich bin nicht Lucy, möchte aber hier etwas schreiben. Mit dem Mobil-Telefonieren habe seit über zwei beschäftigt. Ich habe bis jetzt Viele, welche auf dem Markt gaben probiert (auch von der Reha-Einrichtung zur Verfügung standen). Zur Zeit benutze ich ComPilot und LPS-5 von Nokia zum Telefonieren sowohl zu Hause als auch bei meiner Firma. Es funktioniert "gut" bei mir. Nur "gut", weil ich noch mehr erwarte. Ich suche noch nach einem Gerät, das die Funktion von iCom/ComPilot besitzt, und mit meinen beiden CIs arbeiten soll (ich habe zwei verschiedene Marken). Zu Hause und bei der Firma habe ich Telefone mit Bluetooth, unterwegs Handy (natürlich mit Bluetooth).


    LG
    normy

  • Ich habe nirgends ein bluetooth, benutze auch keine Zwischengeräte. Wäre auch im Job hinderlich und eine Hygienefrage sowieso. Ich halte mich oft in Isozimmern auf.
    Telefoniere einfach darauf los, alles andere wäre eine Zeitvergeudung und Gespräch weg bis dahin.
    Nachdem ich paar Telefone für die Arbeit ausprobiert habe, entschloss ich mich, PowerTell 700 von amplicomms zu behalten. Mit Scala Combo hatte ich ziemliches Problem mit dem Rauschen.
    Ich denke, bei Auswahl des Telefons muss man sich viel Zeit nehmen und Geduld haben, das auszuprobieren.
    Sonst bin ich wenig- Telefonierer im Privatleben, besitze zwar ein Smartphone, telefoniere damit wenig und nur mit bestimmten Leuten, nutze hauptsächlich sms und whatsapp ;)

    rechts: CI seit Sept. 2013, trage Opus 2XS (sehr gern)+ Rondo (weniger gern)
    links: Schwerhörigkeit bei Otosklerose, HG von Phonak

  • Genau Lucy,


    kann dich nur voll unterstützen.
    Die Zusatzgeräte sind nicht alltagstauglich, zumindest nicht in unserem Beruf.


    Der Vorteil ist, das ich auf meinem smartphone nie angerufen werde :whistling: und somit nur dann die Mitteilungen lese, wenn ich Zeit habe ;)

    Grüße
    Sigrid


    schwerhörig nach Masern 1962
    HG seit 1964
    Hörsturz 2000
    bilateral CI von Cochlear: Okt. 2007/Nov.2008, N6 seit 29.11.2013

  • Hallo,

    ich war in dieser Woche zu einem Termin bei meinem HNO. Hörtest links noch nicht versorgt, rechts habe ich ja ein CI. Ergebnis des Hörtestes 70% links. habe eine Verordnung bekommen und habe heute den Akustiker aufgesucht der auch Resoundgeräte im Angebot hat. Resound deswegen, weil das Minimic von Cochlear mit Resoundgeräten gekoppelt werden können.
    Er empfiehl mir erst einmal zur Probe das Resound enya 3. Meine Frage in dieser Runde, hat schon jemand Erfahrungen mit Resoundgeräten in Verbindung mit dem CI?
    Es grüßt Biker

  • Hallo Biker,


    ich bin selbst mit Cochlear und Resound versorgt und ich muss sagen, das funktioniert prima. Ich habe das Minimikrofon im Einsatz: ein privates für zu Hause, eins für das Telefonieren im Dienst bzw. auch als Unterstützung für Dienstbesprechungen und Sitzungen. Das Koppeln ist etwas umständlich ( jedenfalls für mich als technischen Laien 😇), aber der Höegenuss ist nicht zu unterschätzen.

    Ich bin froh, diese Kombination zu haben.


    LG

    SaSel

    Von Geburt an hochgradig schwerhörig beidseitig, im Laufe der Jahre an Taubheit grenzend schwerhörig beidseitig
    OP rechts am 31.05.2017, EA am 17.07.2017, Cochlear Kanso
    links HG, zurzeit Resound Linx wegen Kompatibilität zu Cochlear

  • Ich danke dir für diese Information🙂.

    Es grüßt dich Biker

  • Hallo Jörg,

    ich habe das Resound Enzo. Genaue Typenbezeichnung kann ich im Moment leider nicht geben, da ich mich zurzeit noch im Urlsub befinde. Sonst melde dich einfach nochmal in zwei , drei Tagen, wenn ich wieder zu Hause bin.


    Liebe Grüße

    SaSel

    Von Geburt an hochgradig schwerhörig beidseitig, im Laufe der Jahre an Taubheit grenzend schwerhörig beidseitig
    OP rechts am 31.05.2017, EA am 17.07.2017, Cochlear Kanso
    links HG, zurzeit Resound Linx wegen Kompatibilität zu Cochlear

  • Hallo, da bin ich mal wieder.

    Mein Ci wird jetzt bald auch 5 Jahre alt*, und ich bin immer noch Feuer und Flamme für das Ding als solches, und alles, was es kann :*

    Anfangs war es sehr viel Arbeit, auch mühsame Arbeit. 9 Monate nach der Implantation die Reha in Bad Nauheim, 5 sehr arbeitsreiche Wochen, ein mentales Kaputtsein ohne Ende, aber welche Erfolge zu verzeichnen, hinterher.


    Zu Hause mehr ein "nebenher", geht manchmal nicht anders, bei Vollzeitstelle...

    Neulich habe ich festgestellt, dass ich Musik ganz gut finde, sie klingt zwar ganz anders wie früher (ich war über 20 Jahre normal hörend), aber sie klingt ok. Dafür habe ich quasi gar nichts in dieser Richtung, also übungstechnisch, gemacht, weil mir Musikhören nicht so wichtig war, vor und nach der Implantation. Deshalb bin ich angenehm überrascht, dass nach 5 Jahren, die Musik quasi von alleine kam.

    Sonst schmecke ich ganz normal, schwindelig wird mir nur beim Laufen im Dunkeln, und ich kann kaum auf einem Bein stehen, aber das muss ich nur selten tun ;) sehe ich also nicht als Problem. Mein rechtes Gleichgewichtsorgan hat sich von seiner Funktion noch vor der Operation verabschiedet, es scheint aber, dass das linke das fehlende gut ausgleicht. Nun, dafür hat der mensch nun mal manche Organe doppelt, falls eins ausfällt.

    Momentan habe ich nur ein Problem mit meinem Hörgerät, das schein irgendwie defekt zu sein, da es aber nichts ausreißt, und das CI- Ohr mein Hörohr ist, ist es weniger ein Problem als ein Umstand, weil das Hörgerät muss ich morgen oder so zum Akustiker wegbringen.


    *Op am Freitag, den 13 8) September 2013.

    rechts: CI seit Sept. 2013, trage Opus 2XS (sehr gern)+ Rondo (weniger gern)
    links: Schwerhörigkeit bei Otosklerose, HG von Phonak

  • kenn ich auch....

    Meins ist 6 Jahre alt und ich warte jetzt auf einen Nachfolger......nach Sonnet


    Gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich
    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Nun, ich bin mit meinem Opus, wie auch Rondo vollends zufrieden, die Einstellung klappt, erfüllt ihre Aufgabe, bin momentan nicht so wild auf etwas neues, wenn das Alte so gut ist. Wechsel um des Wechsels Willen? Nö.

    rechts: CI seit Sept. 2013, trage Opus 2XS (sehr gern)+ Rondo (weniger gern)
    links: Schwerhörigkeit bei Otosklerose, HG von Phonak