Akkus der Firma Cochlear

  • Hallo


    Wer hat schon länger Akkus, also mit länger meine ich so ca. 12monate oder gar länger? Wie sind eure erfahrungen damit?


    lg franzi

    MedEl Synchrony -Sonnet CI 30.9.2014
    EA 27.10.2014
    links. Cochlear 512 10.11.2010
    EA 6.12.2010
    re-implantation 9.5.2011
    EA 14.6.2011

  • Schlecht, sehr schlecht. Schon innerhalb der Garantiezeit waren sie defekt und ganz kurz nach Ablauf der Garantiezeit hatten sie nur noch eine ganz kurze Laufzeit. Leider war Cochlear nicht so kulant und ich bin wieder auf Batt. gewechselt. Ich habe das so in der Art in der SHG auch von anderen Patienten gehört.

  • Hallo Franzi,


    ich hatte auch das Gefühl, dass meine Akkus nach einem Jahr an Leistung verlieren würden und z.T. sogar gar nicht mehr geladen würden. Daraufhin habe ich ein "Akku-Protokoll" geführt, meine Akkus zurwesr mit Klebepunkten nummeriert, dann innen mit einem Edding ( geht wieder ab) und siehe da, meine Akkus waren voll funktionsfähig, eine Ladestation des Ladegerätes war kaputt. Ich habe dann von Cochlear sofort eine neue bekommen und seitdem habe ich auch keien Akkuprobleme mehr.
    Ich bin sehr zufrieden damit. Ich habe 4 große Akkus und sie halten im Schnitt 20 - 22 Stunden, sodass ich ca. anderthalb Tage einplanen.


    LG
    Marion

  • Hallo Franzi,


    also ich habe meine Akkus jetzt genau drei Jahre und hab keine Probleme damit. Sie kommen jeden Abend auf die Ladestation und morgens setzte ich dann eins ein. Wechsel aber regelmässig den Akku; sprich, jeder Akku kommt der Reihe nach mal dran ;) vielleicht nutzen sie sich deshalb nicht so schnell ab.


    Gruß, Manuela













    linkes Ohr Cochlear Implantat Nukleus 6 CP 910 seit dem 14.02.2017
    rechtes Ohr Cochlear Implantat Nukleus 7 CP 1000seit dem 20.09.2018


    Man ist nicht behindert, man wird behindert!

  • Hallo,


    ich bin gerade bei der Entscheidung für welchen herrsteller und da interessieren mich auch die Akkulaufzeiten. Die kann ich aber auf der Cochlearhomepage nicht finden.
    Wie lange halten die Standardakkus? Wie lange halten die Kompaktakkus? Welchen Einfluss hat die neue Wirelessfunktion, geht dadurch viel Laufzeit verloren?


    Viele Grüße
    Ignis

    Töchterchen hat von Geburt an Taubheit grenzende Schwerhörigkeit rechts (SSD).
    CI-Voruntersuchung: Jan. 2015 (Uniklinik Freiburg)
    CI-OP: 9. Juli 2015
    EA: 10. August 2015 am ICF Freiburg

  • Wie lang Akkus halten kann man egal welche Firma nie genau sagen, es kommt immer etwas auf die Einstellung drauf an. Ich selber habe STandardakkus die halten bei mir rund 16 stunden.

    MedEl Synchrony -Sonnet CI 30.9.2014
    EA 27.10.2014
    links. Cochlear 512 10.11.2010
    EA 6.12.2010
    re-implantation 9.5.2011
    EA 14.6.2011

  • Hallo Ignis,
    ich weiß nicht, ob man pauschal sagen kann, wie lange Akkus (oder auch Batterien) halten. Das kann je nach Einstellung des SPs, der Geräuschkulisse (bei lauter Umgebungstemperatur muss der SP mehr runterregeln, deswegen braucht er dann mehr Energie (wurde mir vom Techniker erklärt), der Dicke der Kopfhaut, Nutzen FM-Anlage oder nicht (die zieht wohl viel Energie) und viellleicht noch anderen Gründen bei jeder Person unterschiedlich sein. Bei Erik merke ich es z.B. schon, ob er Schule hatte oder nicht, was die Haltbarkeit seiner Batterien angeht (ich gehe mal davon aus, dass das bei Akkus genauso wäre, nur halt insgesamt kürzer). Die liegt zwischen 3 und 4 Tagen, wobei es meist näher an 4 Tagen in den Ferien ist (aber für dich ja uninteressant, weil die Zeit ja für Batterien gilt). Bei der Anpassung meinte, dass nach seinem Computer die Batterien ca. 38 h halten sollten, das könnte auch ca. passen im Schnitt.
    Aber vielleicht hilft es dir ja, wenn dir hier einige ihre Akkuslaufzeiten schreiben :) .
    Ich persönlich würde die Wahl des Hertellers nicht davon abhängig machen.
    Gruß,
    Katja

  • Moin!


    Ich nutze die vier Akkus seit 2 Jahren (die großen). Knapp 1,5 bis 2 Tage komme ich pro Akku damit aus, bis sie "leer" melden bzw. abschalten.
    Das hängt natürlich auch mit der Lautstärke, der Tragezeit pro Tag und der Nutzung zusammen.


    Ein Akku war nach eineinhalb Jahren recht plötzlich nicht mehr ok, er hielt deutlich weniger lange durch als die anderen, fiel sehr schnell von halbvoll auf leer ab und wurde deutlich kürzer geladen. Er wurde im Rahmen der Garantie ersetzt.


    Man kann die Akkus ggf. gut mit einem Aufkleber oder einem Etikett bekleben, um sie zu unterscheiden. So hatte ich das mit dem defekten gemacht, um ihn zu kontrollieren. Jetzt ist der nachgelieferte Akku markiert.
    Ich benutze sie möglichst reihum nacheinander.

    Grüße aus Friesland


    (schwerhörig und Tinnitus links / taub rechts, CI von Cochlear seit 29.1.13)

  • Huhu,
    während die zwei Batterien bei mir etwa 20h halten, kommen die Akkus auf etwa 16h.
    Ich kann dir nichtmal sagen warum, aber ich hab die Batterien lieber. Von der Zeit her wärs ja egal, weil nach 16h ja sowieso mal Bett angezeigt wäre...
    Machs momentan so, dass ich in der Arbeit Akkus nutze und in der Freizeit das Batterienmodul dranmach (ist kein Stress, hab auf dem Heimweg eh lieber Ruhe), was dann drei Arbeits- bzw. zwei Freizeittage hält.


    Wireless frisst immer Strom, auch bei Batterien.

    Habe gerade die Tauben am Marktplatz gefüttert, aber der Polizist meinte, ich soll endlich die Gehörlosen in Ruhe lassen.

  • Danke Euch für Eure Antworten.


    Mir geht es auch etwas ums allgemeine. Es gibt ja verschiede Akkugrößen, je nach Herrsteller 2-3. Mir geht es darum, ob ich eher die "kleinen" Akkus oder die großen nehmen soll.
    Ich würde gerne so 16h Akkulaufzeit haben, dann ist auch mal etwas Luft bzw. Reserve für den "Drahtlos-schnick-schnack".
    Meine Tochter ist ja erst 5 J. und im Moment nur 13h wach im Normalfall. Ich hätte gerne einen möglichst kleinen Akku für Sie, der aber 1 Tag durchhält.
    Die Batterien möchte ich nicht so gerne, da diese empfindlicher bei Feuchtigkeit sind und der SP beim Sport oder Regen bzw. "beim in den Pfützen toben" auch funktionieren sollte und ich keine Angst haben will, dass bei ein paar Spritzern das Gerät aufhört zu funktionieren. Bei der Laufzeit sind die Batterien unschlagbar.


    Sind die Kompaktakkus ausreichend für die 13-16h?

    Töchterchen hat von Geburt an Taubheit grenzende Schwerhörigkeit rechts (SSD).
    CI-Voruntersuchung: Jan. 2015 (Uniklinik Freiburg)
    CI-OP: 9. Juli 2015
    EA: 10. August 2015 am ICF Freiburg

  • Hallo Ignis,
    also bei Regen oder auch beim Plantschen (zB. beim Spielen mit einer Wasserspielstraße im Garten) ist das auch mit Batterien kein Problem :) . Auch Schweisß ist kein Problem (bei Fieber schwitzt mein Sohn ziemlich und trägt teilweise trotzdem die SP). Erik hat seinen 1 SP ja jetzt schon seit fast 6 Jahren und wir hatten nie Feuchtigkeitsprobleme (trochnen 1-2 x die Woche)
    Ins Wasser fallen sollten sie natürlih nicht, aber ich denke, das wäre auch bei Akkus nicht so dolle.
    Aber klar, wenn du dich mit Akkus beser fühlst, dann wähle die, diese Wasserschutzhüllen funktionieren ja auch nur mit Akkus :) . Du darfst dir nur nicht vorstellen, dass die SPs mit Batterien bei der kleinsten Feuchtigkeit gleich kaputt gehen. Spritzwasser ist nicht so dramatisch (zumindest unsere Erfahrung).
    Gruß,
    Katja