Wenn früh am Morgen..... Wecker!!!

  • Hallo,


    nette Diskussion ;)
    Schera , hab auch ein Gigaset allerdings das SL400. Damit kann ich gar nicht mit CI telefonieren, es brummt dann fürchterlich. War vor zwei Jahren mal auf einer Messe wo Humantechnik auch vertreten war. Dort hat man mir ein freeTel III vorgeführt, welches auch CI-tauglich ist. Habs ausprobieren können und fand es richtig gut.
    Das Teil kostet aber 160€, werde versuchen es über ein Rezept zu bekommen.


    In der Reha hatte ich das Vegnügen den Vibrationswecker VC-10 auszuprobieren, fand den auch gut. Nur Lichtsignal bringt mir nix. Mein Sohn hat mal versucht mich über die Lisa-Anlage zu wecken weil er vor verschlossener Tür stand. Hat Pech gehabt, ich habe weiter geschlafen und bin nicht davon wach geworden :whistling: deshalb würde mir ein Lichtsignal-Wecker wohl nix bringen.


    Finde die Anregungen hier aber sehr aufschlussreich, freue mich über jeden Rat :thumbup:


    Nun wünsche ich euch allen schöne Pfingsten, vergesst die Sonnencreme nicht! ;) 8)


    Manuela

    linkes Ohr Cochlear Implantat Nukleus 6 CP 910 seit dem 14.02.2017
    rechtes Ohr Cochlear Implantat Nukleus 7 CP 1000seit dem 20.09.2018


    Man ist nicht behindert, man wird behindert!

  • Auch wenn das Thema schon etwa älter ist, möchte ich auch gerne noch meinen Senf dazu geben:

    Zu meiner Lisa bestellte ich notgedrungen den (nach Auskunft meines Akustikers) einzigen verfügbaren Wecker, den

    Lisa RF Time Flash


    Den habe ich nun zurück gegeben, weil er in drei Monaten bereits zweimal nachts einfach stehen geblieben ist. Zudem konnte man die Weckzeit nur ungenau einstellen. Klar, das ist bei Analogweckern nun mal so, aber ich rede hier nicht von 5 oder 10 Minuten Differenz, es ging da eher um eine halbe oder dreiviertel Stunde. Und das nicht mal zuverlässig. Wenn ich dieselbe unveränderte Weckzeit für den nächsten Tag wieder aktivierte, konnte es auch gerne mal ein Stunde oder auch nur zwanzig Minuten sein.

    Wie von Geisterhand konnte mir ein anderer Mitarbeiter des Akustiker-Ladens nun plötzlich den

    Lisa DS-1 RF


    anbieten. Ob der besser ist, werde ich dann sehen, wenn er da ist. Immerhin ist das ein Digitalwecker und der sollte eine präzise Zeitangabe entgegennehmen können.
    In der Zwischenzeit muss halt mein Mann oder zur Not auch der Reisewecker von Amplicomms herhalten.


    Allen einen schönen Sonntag - und vielleicht gibt das ja doch noch was mit dem diesjährigen Sommer


    Gruß
    Anke

    Links: Cochlear Nucleus 6; OP 22.10.2015, EA 18.11.2015
    Rechts Cochlear Nucleus 6; OP 20.10.2014, EA 17.11.2014

  • Ja, der Lisa RF ist für den Müll gut. Meiner ist auch schon oft einfach stehengeblieben und das kann ich mir nicht leisten.
    Gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich
    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Hallo,


    ich habe den Lisa DS1 RF und komm mit ihm gut klar.
    Er lässt sich auf die Minute genau einstellen und vibriert zumindest bei mir bis jetzt -knappe 4 Jahre- regelmäßig zu der eingestellten Zeit.


    Was ich allerdings bemängeln muss ist das Vibrationskissen.
    Das schluckt Batterien fast im 3-Wochentakt.
    Da ist es egal, ob es billige Batterien, teuere oder Akkus sind...die sind so schnell leer und dann nimmt auch nach etwa 1 1/2 bis 2 Wochen die Intensität deutlich ab.
    Mit dem Lichtsignal dagegen ist das gar nicht, da dieses an eine Steckdose engebunden ist und somit keine externe Stromzufuhr braucht.


    LG
    Kim

    CI bilateral von AB und mittlerweile Naida Q70 - implantiert in Tübingen
    Lautsprach- und Gebärdensprachkompetent

  • Ich habe Bellman, digital und Vibrationskissen. Läuft über Strom, hat aber auch Akkus drin- falls Strom ausfallen sollte. Ich bin super zufrieden damit, der Wecker lässt sich genau einstellen, er blitzt und vibriert zu der Weckzeit, hat auch eine Schlummer- Funktion, die allerdings mit jedem halbherzigen Ausschalten in immer kürzeren Abständen aktiv wird.

    rechts: CI seit Sept. 2013, trage Opus 2XS (sehr gern)+ Rondo (weniger gern). 5.11.19 bis 10.12.19 Sonnet 2 zum Ausprobieren.
    links: Schwerhörigkeit bei Otosklerose, HG von Phonak

  • Ich glaube,
    ich habe den billigsten Wecker, den es für einen Hörgeschädigten gibt. ^^



    Ich bin lichtempfindlich, werde also morgens gut und leicht durch Licht wach.
    Deshalb habe ich mir aus dem Markt eine einfache Zeitschaltuhr mit Programmierfunktion geholt,
    und eine Lampe dazu.


    Zeitschaltuhr programmiert, und in die Steckdose gepackt.
    Lampe auf Dauer an gestellt und den Stecker in die Zeitschaltuhr gestöpselt.
    Sobald es an der Zeit ist, wird die Lampe mit dem Strom gespeist und Licht geht an!
    Fertig ist mein Wecker.



    Sollte mal in der Nacht Strom ausfallen, ist es kein Ding, da die Zeitschaltuhr selbst ein Akku besitzt, und somit die gespeicherten Daten und die Uhrzeit nicht verloren gehen können.
    Ist dann wieder Strom da, geht das Licht auch (pünktlich) an.
    Ohne Strom dann natürlich nicht, aber die Daten sind trotzdem nicht futsch :D



    Schöne Grüße noch
    Sheltie

  • Bei mir halten die Batterien Monate lang beim Vibratiosnkissen, dafür hab ich das problem das des öfteren das Kabel am Vibrationskissen kaputt geht, Gerade dort wo das kabel ins Kissen rein geht, knickt das bei mir immer so ab und irgendwann ist es durch.

    MedEl Synchrony -Sonnet CI 30.9.2014
    EA 27.10.2014
    links. Cochlear 512 10.11.2010
    EA 6.12.2010
    re-implantation 9.5.2011
    EA 14.6.2011

  • Sheltie
    mein Wecker ist noch billiger...meine Frau macht das seit über 25 Jahren für mich :sleeping: ....und das immer noch gerne :rolleyes:


    LG Holger

    CI OP beidseitig am 12.5.2015,
    Reimplantation am 13.5.2015


    Nucleus Profile Series,CP 920 :thumbup:
    Erstanpassung: 11.06.2015


    war beidseitig um die 90 db hg schwerhörig,nun 100% Taub ;(
    ( letztes HG: Siemens Nitro 7 )

  • Mein erster Wecker ist mir abhanden gekommen.
    Dann habe ich wieder geheiratet und der Wecker funktioniert jetzt schon 20 Jahre.

    Gruß Bestager


    -----------------------------------------------------------------------
    Links seit 2/2006 Implantat, seit 6/2018 N7
    Rechts seit 5/2012 Implantat, seit 6/2018 N7
    Reimplantiert, Tinnitus

    -----------------------------------------------------------------------


  • Bei mir halten die Batterien Monate lang beim Vibratiosnkissen, dafür hab ich das problem das des öfteren das Kabel am Vibrationskissen kaputt geht, Gerade dort wo das kabel ins Kissen rein geht, knickt das bei mir immer so ab und irgendwann ist es durch.


    Mein Wecker hat auch ein Vibrationskissen - kein Licht, da wache ich nicht zuverlässig von auf, die Vibration ist dafür sehr stark. So klappt das prima.
    Was mich wundert ist, das scheinbar einige einen Wecker haben, wo auch das Vibrationskissen Batterien braucht. Warum ist das so? Ist das ein Bluetooth-Vibrationskissen (also kabellos), oder wofür braucht es die Batterien?
    Mein Vibrationskissen ist per Kabel mit dem Wecker (Sonic Bomb) verbunden und erhält so seinen Strom (Der Wecker hängt an der Steckdose). Das Kabel hat in den 5 Jahren, in denen ich den Wecker jetzt habe, auch immer zuverlässig funktioniert, auch auf Reisen. Und die Vibration ist stark genug, um auch meinen Mann neben mir zu wecken ^^ Gekostet hat es mich knapp 50€ (heute teilweise günstiger), also auch vom Preis her ok. Kann ich also nur empfehlen.

    Seit 2017 N6 bilateral / 2011-2017 CI Cochlear N5 bilateral
    --
    OP li: 05.2011 | EA: 06.2011
    OP re: 08.2011 | EA: 09.2011


    DGS und Ci :thumbup:


  • Bei meinem Wecker, Sonic Bomb, ist die Vibration sehr stark. So klappt das prima.
    Was mich wundert ist, das scheinbar einige einen Wecker haben, wo auch das Vibrationskissen Batterien braucht. Warum ist das so? Ist das ein Bluetooth-Vibrationskissen (also kabellos), oder wofür braucht es die Batterien?

    Hallo, ich kann den von Leseratte empfohlenen Wecker "Sonic Bomb" auch nur empfehlen. Hat wirklich ne sehr starke Vibration!
    Auch ich werde nicht von Licht allein wach... Daher kam mir dieser günstige Wecker ganz gelegen. Ich habe ihn hier auch schon mal irgendwo erwähnt.
    Ich hab den Wecker jetzt auch schon gute 4 Jahre vielleicht gar länger. Leider ist mir jetzt auf Reise doch das Kabel genau da, wo es ins Vibrationskissen rein geht, gebrochen. Habe ich von einen Elektriker aufmachen lassen und wieder befestigen lassen. So und damit beantworte ich Leserattes frage nach den Batterien. In den kabelgebunden Vibrationskissen von Sonic ist alles komplett voller Öl drinne. Daher ist das Kissen auch etwas groß. Mit diesem Öl erreicht man also die starke Vibration. Die batteribetriebenen Vibrationskissen, werden dafür einen (eigenen) starken, mechanischen Antrieb brauchen... stelle ich mir jedenfalls so vor.


    In meinen Vibrationskissen von h u m a n t ? ?h n i ?k mussten 4 Batterien rein und die waren nahezu jeden Monat leer... War unbedingt nötig einen neuen anzusschaffen. Den Sonic Bomb hatte ich damals schon für 29,- € etwa bekommen. Den kriegt man nämlich auch bei Ebay und so. Muss nicht beim Akustiker gekauft werden und man muss damit auch gar nicht seine KK belasten.


    Für Reisen werde ich mir jetzt aber doch lieber was kleines kabelloses zulegen. ;)

    Links: EA Mai 2014 mit CI24RE (CA)- Cochlear N6 (CP 910)
    Rechts: HG von Oticon

    Edited once, last by Nord1981 ().

  • Vielleicht wäre so ein schonender Wecker eine Lösung für Dich?



    Langsam wachwerden statt mit der Holzhammer-Methode eines Blitzlichtweckers?

    wow, das sieht sehr Interessant aus, vor allem die Simulation des Sonnenlichts.