Hessen, Frankfurt, Wiesbaden oder Gießen... und viele Fragen zum CI

  • Na siehst Du Martina, sieht ja sehr gut aus - was will man mehr! :) Die Messwerte spielen für mich eine untergeordnete Rolle, wichtiger sind die Erfolge und gewonnenen Möglichkeiten / Verbesserungen im Alltag!

  • nächste woche habe ich meinen letzten reha termin, abschluß tests machen und denn mal sehn ob verlängerung bewilligt wird.


    habe momentan wieder das gefühl, daß ich "zu laut" höre, und zu blechern klingts auch - eigentlich hatte ich gedacht, daß diese einstellerei "weniger" würde und man ein einigermaßen akzeptables hören bekommt. mir scheint je nachdem was ich "erlebt" habe, daß danach mein hirn andere signale an den hörnerv schickt. dieses blechern kommt erst seit dem queen konzert, heißt da war es laut und jetzt klingts blechern.
    kann es wirklich zusammenhänge geben mit "lauten abenden" und blechern klingen danach ??

    Liebe Grüße
    Martina


    OP: bilaterale Versorgung, 01.04.2014, Cochlear N6, CI422, EA 06.05.2014 (( :thumbup: ))


    hörwelt - hearworld mein blog



    Wolle online kaufen

  • Hallo Martina,
    ich kann das aus meiner Erfahrung bestätigen: wenn ich irgendwo war, wo es ziemlich laut und viel war, ist der Höreindruck hinterher anders, schlechter. Das gibt sich bei mir dann aber meist nach spätestens 2-3 Tagen wieder.
    LG, Heike

    Bds. hochgradig SH ab Alter von 2,5 Jahren, HGs bis 2014/15
    RE: Medel Flex28 / Opus 2 (meistens) + Rondo (gelegentl.) / OP: 08.04.14 / EA: 08.05.14 / TÜ
    LI: Medel Flex28 / Sonnet / OP: 10.02.15 / EA: 11.03.15 / TÜ

  • Kenn ich auch, wenn es irre laut war, ist Erholung angesagt.....
    Gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • das konzert war aber schon am 7., ist ja sozusagen schon mehr als ne woche rum - und das blechern klingen hab ich nur wenn sprache dabei ist, hier das tastaturklappern ist ok, musik hören auch, aber wenn ich selbst spreche oder andere höre, das klingt net so schön ...


    mmhhhh werde weiter beobachten und notfalls am letzten rehatag nochmal nachhaken bzw. eventuell doch was umstellen lassen.


    norbert du hast ja deines auch schon länger, läßt du da gar nix mehr umstellen ??

    Liebe Grüße
    Martina


    OP: bilaterale Versorgung, 01.04.2014, Cochlear N6, CI422, EA 06.05.2014 (( :thumbup: ))


    hörwelt - hearworld mein blog



    Wolle online kaufen

  • OP auf den tag genau 1 jahr her, viel ist passiert in dem jahr, viel positives, ich muß schon ganz lange überlegen, was überhaupt negativ war ... ok doch, die EA lief nicht so ganz wie ich es gedacht hatte, der schwindelanfall ende november ... aber glaub das wars auch eigentlich schon.


    heute hab ich denn das update bekommen und leihweise einen telefonclip, jetzt hab ich handy, pc und hausinternes telefon gekoppelt und teste rum.


    ja so schnell kanns gehn, 1 jahr und so viele positive eindrücke
    - kein tinnitus mehr
    - kein hörstress mehr
    - keine kopfweh mehr aufgrund überanstrengungen


    das hören ist angenehmer, einfacher, ja leichter geworden, dennoch ist es noch nicht 100% und wird es sicher auch nicht werden.


    was mir auffällt
    - wenn mirs zuviel wird, dann schaltet mein hirn einfach ab gemäß dem motto "leck mich doch mal" und dann geht sprache da rein da raus, aber bleibt unverstanden
    - wenn laute hallen, bahnhof, messen, usw. verstehen ist angenehmer, aber bedarf dennoch höherer konzentration


    was hab ich noch für ziele und pläne
    - noch weiter an feinheiten üben, störlärm z.b. bahnhof und durchsagen in zügen
    - die zurückhaltung ablegen, vorm telefonieren - nach 30 jahren ist das wirklich ein größeres problem, das ding rappelt und man soll da nu drangehen, ist das für mich, ist das für jemand anderen im haus, ist das privat, ist das geschäftlich - es wird wohl noch viel überwindung kosten, zu telefonieren


    glaub das sind auch dann die wichtigsten ziele und pläne und für 1 jahr dabei sein, bin ich dann doch auch stolz über das bereits erreichte.

    Liebe Grüße
    Martina


    OP: bilaterale Versorgung, 01.04.2014, Cochlear N6, CI422, EA 06.05.2014 (( :thumbup: ))


    hörwelt - hearworld mein blog



    Wolle online kaufen

  • was mir auffällt
    - wenn mirs zuviel wird, dann schaltet mein hirn einfach ab gemäß dem motto "leck mich doch mal" und dann geht sprache da rein da raus, aber bleibt unverstanden


    Haha, mir gehts da genauso. :D Ist aber sicher ganz normal. Wenn ich müde bin, passiert das auch schnell.


    Mit dem Telefonieren ist es bei mir auch so. Ich habe seit kurzem die Anlage TeleLink. Kann zwar recht gut dem Gesprächspartner folgen, wenn ich weiß, worum es geht. Dennoch fällt es mir schwer, Namen zu verstehen, die nicht gerade Meyer oder Bauer sind, und dann kann man nicht die passende Personalakte ziehen. Ich arbeite nämlich im Personalbüro und muss ja wissen, mit wem ich spreche, sonst kann ich keine Beratung machen. Das scheiterte jetzt schon einige Male am Namen und ich habe jeweils immer gebeten, mir eine E-Mail zu schreiben... Naja, versuchen kann mans ja. Nur ist es jedes Mal wieder schwierig, den Hörer abzunehmen.


    Freut mich aber sehr, wie sehr positiv sich das bei dir entwickelt hat. :)

  • Herzlichen Glückwunsch, Martina, zu deiner Entwicklung!
    Ein schönes Gefühl, wenn man merkt, die Strapazen haben sich gelohnt, nicht wahr?
    Tja, und dennoch sind wir hörbehindert, schwerhörig, und es bleibt nichts anderes, als dazu zu stehen. Um eine zu mail bitten, den Namen zu wiederholen, zuzugeben, dass es eben unverständlich ist.
    Es ist aber kein großes Problem, oder?
    Hadern bringt nichts- so zumindest meine Erfahrung.

    rechts: CI seit Sept. 2013, danach Opus 2XS (sehr gern)+ Rondo (weniger gern). Seit 7.07.2020 Sonnet 2.
    links: Schwerhörigkeit bei Otosklerose, HG von Phonak

  • Wenn ich sage, dass ich schwerhörig bin, dann kann sich ja auch kaum einer beschweren. Jedenfalls hat mich noch keiner blöd angemacht. :D Ist halt immer etwas frustrierend in dem Moment und man kommt sich auch ein klein wenig blöd vor - unverschuldet natürlich.
    Nach 24 Jahren ohne Telefon gibt es tatsächlich eine gewisse Hürde, wenn man den Hörer abnehmen soll. Da besteht noch kein sicheres Gefühl im Umgang mit dem Telefon. Ich mache ja noch manchmal Fehler in der Begrüßung vor Unsicherheit. :D

  • Hallo Martina,
    das freut mich wirklich sehr zu lesen, ist doch ein total positives Fazit, das Du da ziehen kannst - und wirklich ein berechtigter Grund, stolz sein zu können!
    Mir wird durch Deinen Post grade erst bewusst, dass meine erste OP auch schon fast ein Jahr her ist. Das hatte ich irgendwie gar nicht so auf dem Schirm
    Das mit dem "Hirn abschalten" wenn es zu viel wird, kenne ich auch - war allerdings auch schon zu HG-Zeiten so.
    Für das Erreichen Deiner "restlichen" Ziele und das Feilen an den Feinheiten wünsche ich Dir alles alles Gute!
    LG, Heike

    Bds. hochgradig SH ab Alter von 2,5 Jahren, HGs bis 2014/15
    RE: Medel Flex28 / Opus 2 (meistens) + Rondo (gelegentl.) / OP: 08.04.14 / EA: 08.05.14 / TÜ
    LI: Medel Flex28 / Sonnet / OP: 10.02.15 / EA: 11.03.15 / TÜ

  • heute genau vor einem jahr wurde es "laut" und es kommt mir vor wie ewigkeiten ...
    es ist so viel passiert in diesem einem jahr
    - hören wieder erlernen mit höhen und tiefen und doch nicht 100% perfekt ;)
    - lebensqualität gewonnen - macht sich bemerkbar: kein tinnitus mehr, keine kopfweh mehr, ganz anders belastbar - somit viel gelassener und entspannter
    - neue freunde gewonnen im kreis der CI träger/innen - winke an alle die ich auch irgendwo persönlich getroffen habe
    und so einiges mehr


    jetzt muß ich aber mal stark nachdenken, was war eigentlich negativ oder ist seit der OP nicht so gut
    - ja es gibt da einen punkt, der betrifft so manchen in der familie - man glaubt nun, weil ich "so gut" hören würde, wären die blockaden gegenüber dem telefon verschwunden
    - gleiches gilt auch für bestimmte situationen, z.b. kinofilme sind teils soooooo laut gestellt, aber dadurch versteht man es nicht besser


    insgesamt aber ein erfolgreiches jahr und so wirklich glaube ich nicht daran, daß noch was zu verbessern ist beim hören lernen.


    nächste woche kontrolltermin in frankfurt


    und ab ende mai starten nochmal 10 reha tage ambulant, mmhhhh schaun mer mal wie weit man damit kommt.

    Liebe Grüße
    Martina


    OP: bilaterale Versorgung, 01.04.2014, Cochlear N6, CI422, EA 06.05.2014 (( :thumbup: ))


    hörwelt - hearworld mein blog



    Wolle online kaufen