T-Mic häufig defekt

  • Hallo zusammen,


    ich hatte ja meine EA im März 2009. Seitdem habe ich 4 T-Mics "verbraucht", die alle nicht länger als ein halbes Jahr gehalten haben.


    Das letzte T-Mic hat sogar nur 8 Tage (!!) bis zum Totalausfall gehalten.


    Die mir von der Mitarbeiterin von AB genannten Gründe, warum ein T-Mic schneller aufgibt, treffen auf mich ausnahmslos nicht zu


    - starkes Schwitzen
    - arbeiten in feuchter Umgebung (Nebel, Regen)
    - häufiger Aufenthalt in staubiger Umgebung
    - Verwendung von klebrigen Haarpflegeprodukten (Gel etc.)


    (Besonders letzteres fand ich bei meiner Frisur besonders lustig)


    Abgesehen davon, dass ich nicht verstehe, dass die T-Mics feuchtigkeitsempfindlich sein sollen - wo auf den Kundentagen doch auf die dem GoreTex ähnliche Membran und die Regensicherheit IP54 hingewiesen wird. Ich halte mein T-Mic trocken, bin nicht zu Fuß im Regen unterwegs (begeisterter Autofahrer) oder trage Hut oder Schirm.


    Zur Zeit werden mir die T-Mics noch im Rahmen der Gewährleistung kostenlos ausgetauscht. Was mache ich aber erstmal, wenn die Gewährleistungsfrist um ist?


    Habt ihr ähnlich schlechte Erfahrungen mit den Teilen gemacht?


    Herzliche Grüße
    Michael

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    rechts seit 09/2007 HG von Oticon, epoq xw, seit 11/2016 Phonak Link UP
    links seit 03/2009 Advanced Bionics, Harmony, seit 11/2016 Naida Q90

  • Hallo Michael,


    ich hatte mal ein T-Mic, das direkt nach 10 Minuten komplett defekt war und ich ließ ihn auch umtauschen, hat mit AB per Post super geklappt.


    Im Nachhinein ist mir eingefallen, dass ich die Verpackung mit dem T-Mic vielleicht falsch aufbewahrt habe. Ich hatte es ständig dabei gehabt als Ersatz. Vielleicht hat es irgendwann einen "Schlag" abbekommen oder die Verpackung war nicht dicht genug, so dass der T-Mic während dieser Zeit in meiner Umhängtasche "mitgelitten" hat.


    Ansonsten halten bei mir die T-Mic zwischen halbes Jahr und Jahr bzw. knapp länger.


    Packst du die T-Mics in Heba-Trockenkissen?

    Viele Grüße Rike



    beidseitig HiRes90k, Harmony, Advanced Bionics
    1. CI re 03/2007 und 2. CI li 10/2012


    Seit 11/2013 beidseitig neuer Sprachprozessor Naida Q70, Advanced Bionics

  • Hallo Rike,


    ich habe einen elektrischen Trockner von meinem HG.


    Allerdings finde ich auch eine Haltbarkeit von 0,5 bis 1 Jahr nicht so toll.


    Wurden Deine T-Mics bisher alle noch innerhalb der Gewährleistungszeit ersetzt? Oder musstest Du dafür zahlen?


    Herzliche Grüße
    Michael

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    rechts seit 09/2007 HG von Oticon, epoq xw, seit 11/2016 Phonak Link UP
    links seit 03/2009 Advanced Bionics, Harmony, seit 11/2016 Naida Q90

  • Hallo Michael,


    hier noch ein paar Tips:


    - Kopf beim Kochen nicht in den Wasserdampf halten
    - Kopf beim öffnen des Backofens nicht so halten, dass ein schwall Wasserdampf dem Kopf entgegen kommt
    - Kopf bei öffnen der Spülmaschine ebenfalls nicht so halten, dass man mit dem Kopf im Wasserdampf ist


    Ansonsten sind Mikrofone in HdO und IdO Geräten im allg. leider Verschleissteile, zu meinen HG Zeiten waren die auch nicht selten defekt. Die T-Mics sind an sich ziemlich hochwertige und daher auch etwas empfindlichere Mikrofone. Als AB Patient, der gut mit seinen CIs hört, empfindet man auch kleinere Beeinträchtigungen als störend.


    Bisher wurden alle T-Mics anstandslos und ohne Kosten ersetzt. Sowohl bei mir, als auch bei Rike.


    Inwiefern sind die T-Mics bei dir defekt? Dumpfer Klang, Totalausfall? Du kannst auch versuchen die T-Mics mit etwas Isopropanol zu reinigen, das kann durchaus helfen.

  • Hallo Andy,


    die ersten beiden Mics gaben nur noch ziemlich verzerrte Töne weiter, die beiden letzten waren Totalausfälle.


    Bisher kann ich über den Service und die Austauschgeschwindigkeit von AB auch nichts negatives schreiben - im Gegenteil. Ich sorge mich halt nur, was nach Ablauf der 2 Jahre Gewährleistung ist. Schließlich will ich noch so 40 Jahre hören....


    Was genau reinige ich dann am T-Mic? Kontakt und Mic-Eingang?


    Herzliche Grüße
    Michael

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    rechts seit 09/2007 HG von Oticon, epoq xw, seit 11/2016 Phonak Link UP
    links seit 03/2009 Advanced Bionics, Harmony, seit 11/2016 Naida Q90

  • Ich kann deine Bedenken verstehen, dich aber auch beruhigen, Rike und ich haben unsere CIs schon länger als 2 Jahre.


    Ich reinige immer das T-Mic komplett, also die Anschlussbuchse und die Mikrofonöffnung.


    Die Anschlussbuchse zu reinigen ist eher trivial. Grünspan weg und gut ist. :wink:


    Beim T-Mic Eingang musst du aufpassen, der ist wirklich empfindlich in bezug auf mechanische Bearbeitung. Zuerst schaue ich immer ob grobe Verschmutzungen drin sind, wie verirrter Ohrenschmalz usw. und entferne dies mit einem spitzen Gegenstand (Zahnstocher z.B.), aber dass ich den Schmutz nicht in das T-Mic reindrücke.


    Dann kommt Isopropanol ins Spiel. Ich habe dafür eine Glasfaserbürste. Die T-Mic Öffnung zeigt nach unten, damit keine Flüssigkeit in das innere des T-Mics läuft. Dann wird die Glasfaserbürste mit Isopropanol benetzt und sanft und vorsichtig in die Öffnung geführt und leicht kreisend bewegt. Hier nicht fest drücken, damit nicht einzelne Borsten in das T-Mic stechen.


    Nun wartet man einen Moment bis das Reinigungsmittel verdampft ist, bzw. gibt das T-Mic in die Trockenbox.


    Jetzt einfach testen ob es besser geworden ist. Manchmal muss man wiederholen. Es kann auch sein, dass es nichts bringt. Ein Versuch ist es aber oft wert.


    Zudem reinige ich dann meistens auch den Rest vom Sprachprozessor mit Isopropanol, vor allem die Anschlüsse.

  • Meine T-Mics bekam ich problemlos umgetauscht. Ich habe nichts bezahlt, sondern lediglich AB angemailt und informiert, dass das T-Mic so schnell defekt ging, dann bekam ich das Austausch-T-Mic geschickt und habe das defekte zurückgeschickt, damit AB gucken kann, woran es lag.


    2 Jahre? Das stimmt nicht so ganz. Jedes Ersatzteil hat ihre eigene Garantie.
    z.B. das Implantat 10 Jahre? Und bei jedem neuen T-Mic bekommst du nochmal auf den jeweiligen T-Mic neu. Ich weiss nicht mehr, wielange. 3 Monate?

    Viele Grüße Rike



    beidseitig HiRes90k, Harmony, Advanced Bionics
    1. CI re 03/2007 und 2. CI li 10/2012


    Seit 11/2013 beidseitig neuer Sprachprozessor Naida Q70, Advanced Bionics

  • Quote from "Michael091963"

    Die mir von der Mitarbeiterin von AB genannten Gründe, warum ein T-Mic schneller aufgibt, treffen auf mich ausnahmslos nicht zu


    - starkes Schwitzen
    - arbeiten in feuchter Umgebung (Nebel, Regen)
    - häufiger Aufenthalt in staubiger Umgebung
    - Verwendung von klebrigen Haarpflegeprodukten (Gel etc.)


    Meine T-Mics sind drei bzw. vier Jahre alt. Ich mußte bisher keinen der beiden austauschen.


    Ich schwitze mittelstark, ich arbeite nicht in feuchter Umgebung, aber ich jogge auch schon mal bei feuchtem Wetter ohne Kopfschutz, aber meine Haare halten sicher etwas Feuchtigkeit ab. Wenn es nach meinen Eltern geht, lebe ich ständig in staubiger Umgebung. :oops: Aber vielleicht ist das ja gesund für meine T-Mics. :P Und Haargel benutze ich auch ein paarmal die Woche.


    Was ich aber tue: 1x pro Monat die Trockenkapseln aus der Trockenbox in den Ofen schieben und auch 1x pro Monat alle CI-Teile inkl. T-Mic kurz mit einem Wattebausch reinigen, das mache ich natürlich nicht nach dem Joggen. Die beiden CIs kommen fast jede Nacht in die Trockenbox. Ansonsten mache ich eigentlich nichts Besonderes. Ach ja, ich halte es bei den Elektrogeräten wie AndyF, also ich mache die Klappe vom Ofen erst einmal eine Minute auf, bevor ich die Sachen raushole und gehe auch nicht nah mit dem Kopf über einen dampfenden Topf usw. Das hatten AndyF und ich ja mal in St. Wendel ausführlich bequatscht.


    Anfällig sind bei mir nur die Mini-Batteriefächer vom I-Connect, der nicht standardmäßig im AB-Paket enthalten ist, weil der nur zusammen mit einer FM-Anlage Sinn macht. So vier, fünf Batteriefächer habe ich insgesamt wohl schon ausgetauscht. Drei gibt es pro I-Connect, also habe ich jetzt zwei Ersatz-Batteriefächer beim letzten Besuch in Hannover mitgenommen.


    Ich schreibe nur noch selten in Foren: Mein zweites CI ist richtig schei..., Hannover hat´s verbockt.

    *1964, re. seit 10/2006 u. li. seit 12/2007 CI (2x Harmony), OP-Klinik MHH
    OP-Folgen: Nackensteife, Tinni, später max. Armschmerzen (9-10 auf VAS-Skala) u. Daumen/-gelenk taub (alles li.), Störschallverstehen verschlechtert. Reimplantation li. 09/2011

  • Hallo Jens, auch mich würde interessieren, was da verbockt worden sein soll. Fakt ist, jedes Ohr ist verschieden. Du bist ja noch nicht vor allzu langer Zeit versorgt worden, da vermute ich, dass das Problem nicht daran liegen wird, dass die Elektrode irrtümlich in die Scala Vestibularis eingeführt wurde - das war mitunter in den 90er Jahren noch das Problem.
    Auch meine beiden CI-Ohren hören sehr in unterschiedlicher Qualität, aber ich würde nicht so weit gehen, dafür der implantierenden Klinik die Schuld zu geben.


    Vielleicht hilft uns ein offener Austausch darüber mehr als Andeutungen.


    Gruß
    Maryanne

  • Quote from "Jens"

    Drei gibt es pro I-Connect, also habe ich jetzt zwei Ersatz-Batteriefächer beim letzten Besuch in Hannover mitgenommen.


    Ich habe im Sommer ein I-Connect beim Akustiker in Köln gekauft. Da waren keine Ersatzbatteriefächer bei... :?: Hat der mich da besch...en?

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    rechts seit 09/2007 HG von Oticon, epoq xw, seit 11/2016 Phonak Link UP
    links seit 03/2009 Advanced Bionics, Harmony, seit 11/2016 Naida Q90

  • Quote from "Michael091963"

    Ich habe im Sommer ein I-Connect beim Akustiker in Köln gekauft. Da waren keine Ersatzbatteriefächer bei... :?: Hat der mich da besch...en?


    Nein, das glaube ich nicht. Es gibt sicher unterschiedliche Artikel, einmal I-Connect plus zwei oder sogar drei (?) Ersatz-Batteriefächer, dann zwei Ersatz-Batteriefächer ohne I-Connect (wie ich jetzt bekommen habe, das gab es z. B. vor gut zwei Jahren noch nicht, da hätte man gleich einen neuen I-Connect nehmen müssen), Du hast wieder einen anderen Artikel bekommen usw.


    Maryanne
    Ich habe die ganzen Nebenwirkungen im Pinboard aufgeschrieben, Du hast es gelesen, u. a. kaputte linke Hand (auch wenn ich jetzt wieder einigermaßen schmerzfrei auch mit links tippen kann), Tinnitus (nach 2. CI-OP) und 50 % Verschlechterung (!) Verstehen im Störschall (und das war ja schon vor dem Reinknallen in den linken Arm so). Wenn das nicht verbockt ist, dann defniere das bitte mal für mich neu.

    *1964, re. seit 10/2006 u. li. seit 12/2007 CI (2x Harmony), OP-Klinik MHH
    OP-Folgen: Nackensteife, Tinni, später max. Armschmerzen (9-10 auf VAS-Skala) u. Daumen/-gelenk taub (alles li.), Störschallverstehen verschlechtert. Reimplantation li. 09/2011

  • Hallo Jens,


    ich steh einwenig auf Schlauch, aber es interessiert mich sehr brennend zu erfahren, warum du diese Aussage "verbockt" in vorigen Postings geschrieben hast? Deine Beiträge alle nachzulesen raubt mir an Zeit, nehme an, daß du schon länger mit dem 2. Ci versorgt worden bist und jetzt verbittert???


    @Mayrianne: Scala Vestibularis ??? ich mußte googlen und weiß aber auch nicht genau wirklich, wodrin denn eigentlich die Eletrode eingelegt wird, wenn ein Versehen sein sollte?


    hier nur der Link zum besseren Verständnis: http://upload.wikimedia.org/wi…chlea-crosssection-de.png


    Hat denn jemand überhaupt gleichwertiges Hören mit beiden Ci´s? Ich steh jetzt zur Wahl...ja oder nein...jederzeit kann noch absagen. Ich weiß, daß ich solche Aussagen nicht ganz auf mich 'münzen' nehmen sollte. Bedenken hat man´s immer.


    LG Liane

    "... das Ohr ist das Tor zur Seele..."
    (Indonesisches Sprichwort)
    ___________________________________
    rechts: N5 06/2010
    links: N5 11/2012

  • Hallo Jens und Michael,


    ich habe iConnect direkt von AB bekommen und damals auch zwei Ersatzbatteriefächer gleich mitgeschickt bekommen.
    Und ich meine mich zu erinnern, dass das vor einiger Zeit noch kein Standard war. Vielleicht hatte der Akustiker diese iConnects noch auf Lager, noch ohne Ersatzbatteriefächer. Da es aber bei einigen iConnects zum Verlust der Batteriefächer gab, wurde das dann als Service von AB angeboten.
    Michael, ich kann dir nur empfehlen, nächstes Mal die Zubehörteile bei AB direkt zu erfragen, habe bisher damit gute Erfahrung gemacht.

    Viele Grüße Rike



    beidseitig HiRes90k, Harmony, Advanced Bionics
    1. CI re 03/2007 und 2. CI li 10/2012


    Seit 11/2013 beidseitig neuer Sprachprozessor Naida Q70, Advanced Bionics

  • Hallo Rike,


    AB hatte mich wegen des I-Connects an einen konkreten Akustiker hier in Köln verwiesen...


    Gerade bekomme ich per Mail die Rückmeldung von AB, dass mein T-Mic im Testaufbau einwandfrei funktioniert hat :shock:


    Kann es sein, dass der SP spinnt?


    Herzliche Grüße
    Michael

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    rechts seit 09/2007 HG von Oticon, epoq xw, seit 11/2016 Phonak Link UP
    links seit 03/2009 Advanced Bionics, Harmony, seit 11/2016 Naida Q90

  • Aus der Ferne ist es leider Kaffeesatzleserei in Bezug auf die Problemursache.


    Es kann der SP sein, aber das ist eher unwahrscheinlich.


    Alles in einem kann ich schlecht nachvollziehen was das Problem ist.


    Vielleicht ein Wackelkontakt?

  • Mhh, könnte es sein, dass ein Partikel das Mikrophon verdeckt hat und somit einen Totalausfall vorgetäuscht hat? :shock:

    Viele Grüße Rike



    beidseitig HiRes90k, Harmony, Advanced Bionics
    1. CI re 03/2007 und 2. CI li 10/2012


    Seit 11/2013 beidseitig neuer Sprachprozessor Naida Q70, Advanced Bionics

  • leider ist die Ursachenforschung nicht nur aus der Ferne ein Problem :-(


    Jetzt zickt auch das i-connect mit der FM-Anlage. Da die vor gar nicht allzulanger Zeit auch ein technisches Problem hatte (Akku hat sich dauernd selbst entladen) habe ich das ganze Set im Rahmen der Garantie an Phonak zur Überprüfung geschickt. Dort funktioniert die FM-Anlage problemlos.


    Was mich irritiert ist, dass ich die bei mir defekten Geräte mehrfach vom SP entfernt und wieder angesteckt habe, ohne dass sich was getan hat. Die neuen T-Mics haben sofort funktioniert. Auch wenn ich danach nochmal das (aus meiner Sicht defekte) Teil zum Vergleich und Test wieder angesteckt habe, tat sich nichts.


    Wenn ich meine FM-Anlage zurück habe, werde ich damit mal ins CIK fahren. Vielleicht finden die ja was...

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    rechts seit 09/2007 HG von Oticon, epoq xw, seit 11/2016 Phonak Link UP
    links seit 03/2009 Advanced Bionics, Harmony, seit 11/2016 Naida Q90

  • Mach doch mal ein Detailfoto von der AUX Buchse deines Harmonys, evtl. auch dem Anschluss unten beim Akku. Vielleicht hilft es, weil man etwas erkennt.


    Ansonsten ist es ein seltsames Problem.

  • Für mich liest sich das fast so, als ob bei Michael das Problem das Draufstecken des T-Mics bzw. I-Connects auf den Nippel von seinem Sprachprozessor sein könnte. Ist mir vielleicht 1-2x auch schon passiert in den Jahren, aber dann habe ich einfach noch einmal fest nachgedrückt.


    Hallo Sanna,
    zu Deiner PN: Ich hatte mich in zwei früheren Beiträgen in einem anderen Forum zu den Nachwirkungen meiner 2. CI-OP geäußert.


    klick hier


    Meine beiden Beiträge dort habe ich unter "Jens G." geschrieben. Schmerzmittel nehme ich heute keine mehr, aber u.a. der taube linke Daumen ist vermutlich dauerhaft nervlich geschädigt (als Linkshänder merke ich das schon beim Öffnen von Hosenknöpfen, ich reiße sie jetzt öfter ab), und das Gesamt-Hörvermögen hat sich verschlechtert statt verbessert.
    Dir viel Glück bei Deiner OP.

    *1964, re. seit 10/2006 u. li. seit 12/2007 CI (2x Harmony), OP-Klinik MHH
    OP-Folgen: Nackensteife, Tinni, später max. Armschmerzen (9-10 auf VAS-Skala) u. Daumen/-gelenk taub (alles li.), Störschallverstehen verschlechtert. Reimplantation li. 09/2011