Mein Countdown läuft ^^

  • Zunächst stelle ich mal kurz vor:
    Name: Ulli
    Geb: 05.04.1967
    Verheiratet und 4 Kinder ein Enkelkind unterwegs :D


    Bin seit meinem 6ten Schwerhörig, mit 20 an taubheit grenzend, und 2008 schließlich ertaubt. Meine Frau hat 2 Jahre mit mir geredet, ohne Druck zu machen, mir zu überlegen ein CI implantieren zu lassen. Wie dann eine junge Azubi zu uns ins Labor gekommen ist, welche grad ihr 2tes CI bekommen hat, konnte ich mich mit ihr austauschen, und so stand Ostern 2010 fest, ich versuche ein CI zu bekommen.


    Voruntersuchung war Ende July in der MHH, und der OP Termin für das erste CI war auch bald darauf vergeben :lol: Am 03.09.2010 ist es also soweit.


    Klar ist ein bissle Angst dabei, aber es kann bei mir nur besser werden, und ausserdem, meine Tochter ( 11J. ) hat bereits 75 - 85 dB Hörverlust beidseitig, da will ich auch Vorbild sein :!:


    Werde jetzt in Regelmässigen Abständen meine Erfahrung posten.

    Hochgradig Schwerhörig seit 1973
    An Taubheit grenzend seit 1979
    Ertaubt 2010
    Rechts seit 03.09.2010 CI Med-El Sonata
    Links seit 03.08.2011 CI Med-El Sonata
    05.09.2011 EA

  • Willkommen auch im Forum!


    Ich drücke ihnen auch die Daumen, daß es alles reibungslos ablaufen!
    Meine CI-OP ist seit einem Monat her und erwarte in zwei Wochen Erstanpassung! Das CI-OP ist halb so schlimm als sie das denken!


    Gruß
    Arno73

    Von Geburt an taubheit-grenzend Schwerhörig.
    07.2010 L: MED-EL Sonata+ / EA 9.2010, Standartelektrode.
    10.2011 R: MED-EL Concerto+ / EA 11.2011, Flexsoftelektrode
    Beidseitig OPUS 2XS

  • Da hat man schon einiges erlebt, und doch, umso näher der Termin rückt, macht man sich ( oder nur ich ) gedanken, ist alles Richtig entschieden?


    So viele Fragen,auf die es keine Antwort gibt, weil es man selber erfahren muss :roll: Aber wenn ich hier so lese, gibt mir doch positive Gefühle. Toll das so viele Menschen ( vor allem in der Anfangszeit des CI ) schon den Mut gehabt haben, diesen Schritt zu gehen.


    Heute nochmal ein Termin, wegen der Blutuntersuchung, damit das schon erledigt ist.


    LG Ulli

    Hochgradig Schwerhörig seit 1973
    An Taubheit grenzend seit 1979
    Ertaubt 2010
    Rechts seit 03.09.2010 CI Med-El Sonata
    Links seit 03.08.2011 CI Med-El Sonata
    05.09.2011 EA

  • Hallo Ulli,


    ein herzliches :welcome: in diesem Forum hier und lass dir versichern, du bist mit deinen "Gedanken" nicht der Erste und wirst auch nicht der Letzte sein.


    Aber die Technik bei der OP ist heue schon viel weiter und besser vorangeschritten, was uns nun auch zu Gute kommt.


    Ich wünsche dir viel Glück für die OP und vielleicht lernst du ja auch unser neues Mitglied eOhr in Hannover kennen,
    denn er ist am 5.9. mit seiner OP an der Reihe. Ihr solltet euch mal kurzschließen!!! :wink:


    Wünsche allen ein schönes Wochenende

    LG Jette
    ________________
    rechts HG Naida III SP
    links 18.01.2010 Cochlear N5; EA = 2.3.2010

  • Da bin ich.
    Meine OP in der MHH Hannover ist am 01.09., ich bin also schon 2 Tage vor Ulli.
    Ulli, ich wünsche dir auch viel Erfolg, vielleicht lernen wir uns ja in Hannover persönlich kennen.
    LG
    eOhr

    rechts seit Sept.2010 AB Harmony, EA Okt. 2010 MHH, seit Okt. 2013 Naida CI Q 70.
    links Phonak HG mit Anbindung an ComPilot.

  • ups, da habe ich aber echt was durcheinander gewürfelt- egal, ich freu mich für euch, dass es mit dem Kennenlernen in Hannover klappt und wünsche euch dafür auch im Doppelpack alles Gute!! :thumb:

    LG Jette
    ________________
    rechts HG Naida III SP
    links 18.01.2010 Cochlear N5; EA = 2.3.2010

  • Hi eOhr, ich werde mal nach Dir ausschau halten. Werde am Do 02.09 gegen 8:30 Uhr im HZH sein, auf Station erwartet man mich 10:30 Uhr.


    Wünsch Dir viel Glück am Mittwoch.


    LG Ulli

    Hochgradig Schwerhörig seit 1973
    An Taubheit grenzend seit 1979
    Ertaubt 2010
    Rechts seit 03.09.2010 CI Med-El Sonata
    Links seit 03.08.2011 CI Med-El Sonata
    05.09.2011 EA

  • So, mache mich jetzt auf dem Weg nach Hannover. Nochmal Richtig "frisch" :shock: gemacht, und mit dem Mähdrescher die Haare auf länge gebraucht.


    Gestern Abend waren noch Freunde da, um mir viel Erfolg zu wünschen, tut schon Gut, wenn man soviel zuspruch bekommt.


    Melde mich dann, sobald ich iwie ein inet Anschluß knacken kann, hehe.


    LG Ulli

    Hochgradig Schwerhörig seit 1973
    An Taubheit grenzend seit 1979
    Ertaubt 2010
    Rechts seit 03.09.2010 CI Med-El Sonata
    Links seit 03.08.2011 CI Med-El Sonata
    05.09.2011 EA

  • Hallo Ulli,
    bin gut nach Hause gekommen.
    Aber das wirst du ja auch schon bald sein, oder dies auch erst zu Hause lesen.
    Herzliche Grüße
    eOhr

    rechts seit Sept.2010 AB Harmony, EA Okt. 2010 MHH, seit Okt. 2013 Naida CI Q 70.
    links Phonak HG mit Anbindung an ComPilot.

  • Hallo eOhr,


    herzlichen Glückwunsch zur erfolgreichen Implantation (was soll ich da anders sagen :roll: )!


    Bist aber sehr schnell wieder nach Hause gelandet, nur nach 4 Tagen!
    Erzähl, wie es bei dir warst?


    Schönen Abend
    Arno

    Von Geburt an taubheit-grenzend Schwerhörig.
    07.2010 L: MED-EL Sonata+ / EA 9.2010, Standartelektrode.
    10.2011 R: MED-EL Concerto+ / EA 11.2011, Flexsoftelektrode
    Beidseitig OPUS 2XS

  • Hallo eOhr,


    auch von mir die herzlichsten Glückwünsche zur bestandenen OP.
    Wie ich aus der Zeit ersehe, ist alles glatt gegangen und du hast Ulli nicht in der Klinik getroffen.


    Schade, aber dafür habt ihr ja das Forum, um euch austauschen zu können.


    Wünsch dir alles Gute


    Wann soll die Erstanpassung sein?

    LG Jette
    ________________
    rechts HG Naida III SP
    links 18.01.2010 Cochlear N5; EA = 2.3.2010

  • Sooooo, bin Dienstag entlassen worden, muss aber noch diesen ollen Kompressenverband ( heißt der wirklich so :shock: ) tragen. Rechte Gesichtshälfte war bissle geschwollen, aber da meine Frau mich bestens versorgen kann :oops: , durfte ich raus.


    Am Montag schon Hörprüfung und Funktionstest gemacht, alles Okay, konnte sogar noch tiefe Töne Hören aber 20dB schlechter^^


    War cool Dich zu treffen ^^eOhr^^ :lol: und habt total Deinen Namen vergessen ( haben wir den ausgetauscht.... unsere Frauen wohl :wink: )


    Die Op selber dauerte ca. 4h, und wohl glatt verlaufen. Schmerzen danach erträglich, Zunge rechts taub und ohne Geschmack, aber das wusste ich ja schon vorher. Ist alles super verlaufen, doch am Sonntag leider Schwellung rechts. Wo der Arzt dann die Schwellung "weggedrückt" hat, das war Richtig aua, brannte noch 10h später.
    Musste da auch Schmerzmittel nehmen zum schlafen ( von Freitag auf Samstag nicht, aber Samstag/ Sonntag und auch Sonntag/Montag).
    Komme nun ohne Schmerzmittel aus.


    Heute Nachmittag vorstellen beim HNO Arzt, Montag wohl Fäden ziehen, und dann wieder schaffe gehe :roll:


    EA ist am 11.10. oder 18.10. Der 11te ist Termin, aber ich erfahre erst Montag, ob ich zu diesem Termin kann^^.


    Das war's erstmal, Ihr "liest" von mir :D


    8) Ulli 8)


    P.s.
    Mein Zimmerkollege hatte am Freitag nach mir OP, wurde Montag früh entlassen, also am 3ten Tag nach der OP, es geht also :wink:

    Hochgradig Schwerhörig seit 1973
    An Taubheit grenzend seit 1979
    Ertaubt 2010
    Rechts seit 03.09.2010 CI Med-El Sonata
    Links seit 03.08.2011 CI Med-El Sonata
    05.09.2011 EA

  • Hallo Ulli,
    heute habe ich hier nach "Schwellung" gesucht und finde deinen Beitrag.
    Seit heute morgen ist der Bereich hinterdem Ohr bei mir etwas dick geworden und ich weiss noch nicht was ich davon halten soll. Bei uns ist Mittwochs nachmittags kein HNO Arzt im Dienst.
    Ich warte noch etwas ab, denn ich habe ausser etwas Druckgefühl keine Schmerzen.
    Hoffe bei dir geht alles gut.
    Grüsse
    eOhr :wink:

    rechts seit Sept.2010 AB Harmony, EA Okt. 2010 MHH, seit Okt. 2013 Naida CI Q 70.
    links Phonak HG mit Anbindung an ComPilot.

  • Die Schwellung könnte Luft sein, oder ein kleiner Blutbeutel, beides kein Grund zur Sorge.


    Bei uns in BS ist sogar der HNO am Mittwoch Nachmittag da, hehe.

    Hochgradig Schwerhörig seit 1973
    An Taubheit grenzend seit 1979
    Ertaubt 2010
    Rechts seit 03.09.2010 CI Med-El Sonata
    Links seit 03.08.2011 CI Med-El Sonata
    05.09.2011 EA

  • Hallo Ulli,


    meinen Glückwunsch zur überstandenen OP!
    Du schreibst, dass du zum Fädenziehen musst?? *staun* Mir wurde gesagt, dass die Wunde geklebt wird, so dass man keine Fäden mehr ziehen muss (wäre auch besser wegen der Wundheilung).
    Ich habe meine CI-OP am 28.09. und fiebere den Tag schon entgegen.


    Gruß rapunzel

    Seit Geburt an Taubheit grenzend schwerhörig,
    links HG (Phonak)
    rechts CI, OP 09/2010
    EA 10/2010 Cochlear N5

  • Hi Rapunzel,


    eine geklebte Wunde nach CI-OP??? habe ich noch nie gehört!
    Normalerweise wird genäht, mit selbstauflösenden oder Fäden, die so 8 Tage nach der OP gezogen werden müssen.


    Greetz,
    Martina

  • Hi Martina,
    die äüßerste Schicht der Haut kann auch mit Fibrinkleber geklebt werden. Auch wird eine CI Wunde manchmal geklammert. Jeder einzelene Arzt hat so seine Methode, mit der er die Wunde verschließt.
    Gruß,Rosemarie.

    2005 links CI Freedom
    2006 rechts CI Freedom mit Double Array Implant wegen verknöcherten Cochlear
    seit Freitag dem 13.09.2013 beiderseits den N5 von Cochlear

  • Ist wohl wirklich so das der Operatuer dies entscheidet, bisher habe ich immer gehört es wird genäht.


    Ist doch nicht schlimm, jede Möglichkeit ist Richtig, den Wichtig ist, das die Wunde Gut verheilt.


    Freue mich das du Dich für ein CI entschieden hast, und wünsche Dir viel Glück.

    Hochgradig Schwerhörig seit 1973
    An Taubheit grenzend seit 1979
    Ertaubt 2010
    Rechts seit 03.09.2010 CI Med-El Sonata
    Links seit 03.08.2011 CI Med-El Sonata
    05.09.2011 EA

  • Hallo Martina
    Bei meinem ersten CI vor 11 Jahren ist die äußere Naht geklebt worden,
    beim zweiten CI dann genäht. Und jetzt wurde ja die Narbe vom zweiten CI, bzw. knapp daneben, noch mal aufgeschnitten.
    Die unterste Schicht ist genäht, aber die äußere Schicht, also die sichtbare Haut ist geklebt worden.


    Ich persönlich fand diese Methode mit dem Kleber angenehmer, da ich nicht so ein Spannungsgefühl hatte wie mit den Fäden.
    Da kam ich mir nach 10 Tagen vor wie ein Kaktus und konnte schon wegen der Fäden nicht auf der Seite liegen.


    Ich konnte auch 5 Tage nach OP die Haare waschen, nur sollte der Kleber nicht so lange mit dem warmen Wasser in Berührung kommen, da sich der Kleber sonst aufgelöst hätte.


    Gruß Sigrid

    EAS Patient der ersten Generation seit April 1999 rechts, links seit Februar 2006.
    Cholesteatomentfernung und Re- Insertion der Cochlea-Implant-Elektrode links Juli 2010